carekonzept pflegeberatung

Umfrage zur Digitalisierung in der Pflege

  • Sehr geehrte Pflegeforen,

    dieses Profil dient dazu, eine Umfrage im Bereich Digitalisierung der Pflege durchzuführen. Ich befinde mich derzeit im Berufspraktikum und im 6. Semester meines Studiums. Es soll zunächst mal der Bedarf nach Digitalisierung im Bereich Pflege geklärt werden. Es wäre sehr hilfreich, wenn Pflegekräfte (egal ob examiniert oder nicht) Feedback zum Ist-Zustand geben könnten und aufzeigen, wo sie Verbesserungspotenzial sehen. Fragen wie bspw. was ist verbesserungswürdig? Haben Sie Erfahrung mit der Nutzung von digitalen Systemen in der Pflege? Wenn ja, welche. Wenn nein, wieso nicht? Wie ist ihr derzeitiges Sresslevel bei der Arbeit und glauben Sie das Digitalisierung helfen kann, Stress zu minimieren? Es können gerne mehr Fragen und Anregungen gegeben werden, die über die oben genannten Fragen hinausgehen.

    MfG

  • Sehr geehrter Altenpflege,


    ich weiß nicht wie Ihr Professor Sie gebrieft hat aber bevor man in einem geschützten Forum um Mithilfe bei einer wissenschaftlichen Arbeit bittet, gebietet es der Anstand sich dies vor (!) Einstellen eines Posts erst einmal von der Forenbetreiberin genehmigen zu lassen.


    Frau Heike Bohnes’ Kontaktdaten inkl. E-Mail sind über die Startseite dieses Forums /der Domain problemlos auffindbar.


    Wir erhalten hier hin und wieder solche Anfragen. Die Resonanz ist meist nicht groß, denn hier tauschen sich - wie bereits auf der Startseite erkennbar - Privatpersonen über die Angehörigenpflege aus.


    Dass Sie Ihren Beitrag mit der Anrede:

    „Sehr geehrte Pflegeforen“ einleiten und weder Ihren Namen, noch die Hochschule und den Fachbereichs angeben erheiterte mein Gemüt - anonyme Rundmail copy & paste...👎


    Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass irgendjemand hier auf Ihr Anliegen eingehen möchte.
    Ich jedenfalls nicht nach diesem Einstieg.


    MfG

    Cara

  • Danke Cara,


    warst schneller😚


    Liebe Grüssle


    Brigitte- exact Deiner Meinung

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung Sternenkind seit 9.5.2020

  • Auch von mir Danke, gut formuliert, Cara....


    und auch wenns nebensaechlich ist, kann ich mir ein recht fassungsloses Grinsen

    ob der CopyPaste Methode nicht verkneifen.

    Wie....*wortsuch-find-nichtbenutz* muss man drauf sein/ausgebildet sein, dass man sowas

    so offensichtlich mit dieser Methode in vermutlich zig Pflegeforen wirft, und sich dann unter

    Umstaenden sogar noch wundert, wenn keine positive Resonanz kommt*gggg.


    Wie gesagt...nebensaechlich :-)

    Liebe Gruesse euch

    Petra

  • Sehr geehrtes ELTERNPFLEGE-FORUM,

    bei einem Punkt gebe ich Cara gerne recht. Die Ansprache der einzelnen Foren sollte individuell angepasst werden. Bei den anderen Kritikpunkte muss ich ehrlicherweise sagen, dass es nicht zielführend ist. Bei diesem Post geht es lediglich um eine erste Anfrage, ob überhaupt Bedarf besteht bzw. schon Erfahrungen gemacht wurden. Auch bin ich in keiner Weise verpflichtet persönliche Angaben zu Universität, etc. zu machen und möchte das auch nicht. Aber immerhin ist mir nun bewusst das auf diesem Forum kein wissenschaftlicher Diskurs möglich ist, oder kein Bedarf herrscht. Dies sind alles Punkte die durchaus verständlich sind.


    Vielen Dank für unprofessionelle Rückmeldungen :)

  • Sehr geehrter Altenpfleger,

    Für einem Berufspraktikanten im 6.Semester haben Sie aber ein sehr unprofessionelles

    auftreten. Sie sollten Sich zuerst einmal überlegen, ob der Fehler nicht bei ihnen liegt, wenn Sie in einem so professionellem Forum wie das Elternpflegeforum abgeschmettert werden.

    Sie glauben doch wohl nicht, daß hier im Forum ihnen seine daten preisgeben würde.

    Vielleicht kennen Sie das Sprichwort: "Der Ton macht die Musik" !!


    MfG

    Matrose

  • Danke Cara! Du hast mir mit Deinem zutreffenden Post sehr viel Arbeit erspart. <3


    An Altenpflege sende ich als persönliche Ergänzung nur folgendes:


    :mittelfinger:


    Beste Grüße!

  • @ Heike, gern geschehen! Ich frage mich wirklich was da für junge Menschen ausgebildet werden, ohne irgendwelche Umgangsformen... Habe selbst einmal vor vielen Jahren vertretungsweise ein paar Wochen an einer Berufsschule unterrichtet. Da es keine Lehrplanvorgaben gab habe ich einfach erst einmal einen Knigge-Kurs gegeben. Ich dachte die Schüler würden mich dafür steinigen aber das Gegenteil war der Fall, sie lechzten förmlich nach Wissen...weil niemand ihnen zuvor auch nur irgendwelche Basics beigebracht hatte...


    LG

    Cara