Posts by Magdalena

    Danke schön, Mogli!


    Ja, genau, @Andrea, ich habe nicht geschaltet habe aber auch gedacht, wenn, dann nur Dickmilch, die man natürlich wie Joghurt verwenden kann. Aber der Sinn heute ist ja kaum mehr gegeben, normalerweise kann ich Dickmilch frisch kaufen.

    Bei sogenannten Milchtankstellen, die mit Milchweidehöfen einhergehen, gibt es Rohmilch.


    Brigitte, unsere Katze brauchte mal Perenterol Kapseln. Da ich davon gelesen hatte, haben wir die Kapseln, die wir ohnehin für die notwendige Behandlung öffnen und über Futter streuen sollten, aufbewahrt. Bis... Sie mich genervt haben, schmunzel. Für solch einen Zweck hätte ich sie verwenden können.

    Ob es sich finanziell lohnt, jetzt erst noch Kapseln zu kaufen, ich weiß es nicht.


    @Geli, und wenn Du das vorhandene Pulver einfach in Müsli oder auf einen Löffel Jogurt (Apfelmus, etc) gibst? Danach eben trinken. Das müsste ganz gut klappen.

    Hagebutten hat meine Großmutter gesammelt und getrocknet, sie enthalten sehr viel Vitamin C, möglicherweise bekommst Du es aufgrund des sauren Geschmackes plus die aufsteigende Magensäure nicht runter? Gegen ersteres kann man sich sicher überwinden, zum Beispiel auf einen Löffel, wenn man vom Nutzen überzeugt ist.

    Aber mit dem Sodbrennen könnte es auch genauso gut sein, dass Dein Körper merkt, dass es ihm nicht gut tut und sich daher weigert?


    Mogli noch einmal, klar, eibwecken, ich war gedanklich eher beim Zwiebelsaft gegen Husten. Aber eingekocht plus heiß verschlossen in Kombi mit Zucker konserviert natürlich. Danke!


    An alle viele Grüße, bleibt, welche Wege Ihr dazu auch nutzt, gesund,


    Magdalena

    Hallo,

    danke für das Rezept, Mogli!

    Wie lange hält sich der Sirup Deiner Erfahrung nach?


    Angeli, Curkuma kannst Du unterrühren, es wird ja oft pulverisiert angeboten.

    Mit der Einnahme macht etwas Fett Sinn.

    Wenn Du es in Ganzen kaufst:

    Da es sich um eine Wurzel handelt, wird ein Teeauszug tatsächlich nicht viel bringen.

    Wurzeln kann man in Alkohol einlegen, also einen Alkoholauszug machen.

    Es gibt auch viele Nahrungsergänzungsmittel mit Curkuma.


    Bin gespannt, was andere für Ideen haben.


    Viele Grüße

    Magdalena

    Hallo Alm Oehi,

    sei willkommen hier im Elternpflegeforum!

    Damit später alle auch aus Antworten Hilfe erhalten, geht es in diesem Bereich vorrangig um die Vorstellung und Begrüßung.


    Ihr habt eine schwierige Situation und die aktuelle Lage mit den Besuchseinschränkungen kommen dazu.

    Im Moment ist Dein Vater im Pflegeheim am besten aufgehoben, derzeit würden ambulante Dienste, 24h-Pflegekräfte gar nicht greifen können.

    In dieser Zeit wird man sehen, ob sich Dein Vater einlegen kann.

    Schreib ihm einen Brief, den jemand ihm (ggf immer wieder) vorlesen kann.


    Ich freue mich auf Austausch in Deinem Thema und im Forum,


    Magdalena

    Hallo Clara,

    sei willkommen hier im Elternpflegeforum!

    Du hast viel, was Du leistet und die Frage, wie es längerfristig weiter gehen kann, ist gut, rechtzeitig zu überdenken.

    Trotz einiger Möglichkeiten kommt es elementar darauf an, ob Deine Eltern Hilfe zulassen werden. Vor diesem Problem stehen aktuell einige Forumsmitglieder.

    Lied Dich also gern ein und erzähl uns in einem eigenen Thema, was Dich bewegt.


    Auf guten Austausch

    Magdalena

    Hallo Gertrud,

    sei willkommen hier im Elternpflegeforum, wir freuen uns immer über neue Menschen.

    Du hast Eure Pflegesituation ja schon kurz angerissen, um Dich intensiver auszutauschen, eröffne bitte ein neues Thema, damit hier in der Begrüßung nicht versehentlich Wichtiges verloren geht, zum Beispiel ein Tipp, den jemand anderes dadurch nicht findet.

    Auch kannst Du gern in bestehenden Themen mitschreiben.


    Auf guten Austausch

    Magdalena

    Hallo Gerda,

    ein Nordlicht, wie schön.

    Sei willkommen hier im Elternpflegeforum.

    Die Frage, die Du mit Dir herum trägst, ist keine Einfache.

    Vielleicht magst Du uns mehr zu Eurer Situation erzählen?

    Und dann ist es ja auch immer so, dass eine Entscheidung für die Pflege zu Hause irgendwann gewandelt werden kann, wenn es doch nicht mehr geht.

    Insofern, wenn Du uns ein wenig mehr erzählen willst, können wir mit Dir vielleicht zusammen besser nachdenken.


    Auf guten Austausch

    Magdalena

    Hallo Kathi,

    willkommen hier im Elternpflegeforum.

    Ich habe Deinen längeren Beitrag noch nicht gelesen, aber ich kenne die Situation innerhalb der Familie, wenn Hilfen abgelehnt werden, nicht leicht.


    Auf guten Austausch,

    viele Grüße

    Magdalena

    Hallo Andrea,

    willkommen hier im Elternpflegeforum!

    Ganz bestimmt kein einfaches Schicksal und Deine Sorgen kann ich verstehen.

    Es ist immer schwer, wenn ein nahestehender Mensch krank oder pflegebedürftig, hilfloser wird, dann nicht in der Nähe sein zu können, ist schwer auszuhalten.


    Was möchte Deine Mutter denn?

    Hat sie, vielleicht in Zeiten, als sie noch weniger auf Hilfe angewiesen war, eine Patienten- und Betreuungsvollmacht aufgesetzt?

    Letztendlich kann man wohl nicht im Vorwege planen, wo ein Mensch versterben wird.

    Bei dieser Erkrankung kann es natürlich sein, dass Deine Mutter in Zeiten, in denen es ihr sehr schlecht geht, in ein Krankenhaus, vielleicht auch auf einer Palliativstation, aufgenommen wird.

    Letztendlich kommt aber vieles auch darauf an, was sie möchte und Dein Bruder.


    Du findest hier offene Ohren und Augen und die Möglichkeit, Dir Schweres von der Seele zu schreiben, aber natürlich auch Austausch und Bereiche, wo es um ganz andere Themen geht, was manchmal wirklich gut ist, denn auch die "Psychohygiene" sollte nicht zu kurz kommen.


    Viele Grüße

    Magdalena