Achtung: Rückruf von ranitidinhaltigen Arzneimitteln

  • Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert darüber, dass in der EU ein Rückruf von Arzneimitteln erfolgt ist, die den von dem Wirkstoffhersteller Saraca Laboratories Limited hergestellten Wirkstoff Ranitidin enthalten. Ranitidin wird zur Kontrolle der Magensäureproduktion bei Sodbrennen und zur Prophylaxe von Magengeschwüren eingesetzt. In ranitidinhaltigen Arzneimitteln wurden nunmehr Spuren (geringe Mengen) von Nitrosamin […]

    Quelle: Achtung: Rückruf von ranitidinhaltigen Arzneimitteln › Informationen für pflegende Angehörige

  • Danke, Heike.

    Habe ich leider schon vor ein paar Tagen gelesen. Ich selbst nehme Ranitidin, von einem anderen Hersteller, aber es ist ja im Gespräch, auch diese Produkte sicherheitshalber zurück zu rufen.

    Für mich macht mir das Sorgen, Panto vertrage ich nicht.

    Aber - beim Grillfleisch passt man schon seit Jahrzehnten auf, dann möchte man nicht bei einem Medikament mit möglicherweise krebserregenden Stoffen substituirt werden...

    So, wie es scheint, werden bereits von vielen weiteren Herstellern ranitidinhaltige Medikamente zurück gehalten, nicht mehr ausgegeben.


    Danke für die immer wieder sehr wertvollen Informationen hier!


    Magdalena

    "Rumgeschubst, wie eine alte Schachtel Wachsmalstifte; aber die leuchtenden Farben habe ich mir immer bewahrt!" (Zitat aus: "Gottlos", K. Slaughter)