carekonzept pflegeberatung

Westerfellhaus und die Pflege-Hebamme

  • Manchmal gruselt es mich, wenn ich die Ideen, der so genannten „Tonangeber“ in der Pflege lese oder höre. Ideen, die die Pflege – egal, ob professionell oder von Angehörigen – verbessern sollen. Aber mal ehrlich, so manche Idee lässt vermuten, dass diese Experten gar nicht wissen, wie die aktuelle Situation tatsächlich aussieht. Das muss man […]

    Quelle: Westerfellhaus und die Pflege-Hebamme › Informationen für pflegende Angehörige

  • Guten Morgen,


    und es bestätigt sich wieder einmal, dass unsere Politiker und "Fachleute"

    "da oben" überhaupt keine Ahnung haben. Mit den Menschen sprechen, die sich auskennen und Erkenntnisse beitragen könnten, wollen sie nicht. Lieber geben sie Studien in Auftrag, das sieht nach "etwas machen" aus und ist wirklich nur Augenwischerei und Geldverschwendung. Denn die meisten Studien werden wieder von Menschen durchgeführt, die am Problem vorbei sehen.


    Es ist zum Kot.....


    Aber trotzdem wünsche ich noch eine schöne Woche

    Ute

  • Guten Morgen,


    das leidige Thema und wenn sie dann selber daniederliegen und die Erkenntnis kommt, ist es zu spät positive Veränderungen zu bewirken.


    Es ist zum Heulen wie Menschen gezwungenermassen mit Menschen umgehen müssen.


    Dann sind es wieder die Ehrenamtler, die für ein bisschen Schadensbegrenzung ihre Lebenszeit einsetzen.


    Traurige Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung Sternenkind seit 9.5.2020

  • Tja, das können sie, unsere Politiker.

    Dem Kind immer wieder einen neuen Namen geben und dann verkünden, sie hätten großartiges geleistet.

    Und dabei schämen sie sich dann nicht mal.


    Es ist nach wie vor zum Kotz........


    Und trotzdem wünsche ich allen noch eine schöne letzte Adventswoche.

    Wir hatten gestern die Feier der Gemeinde für die älteren und gehandicapten Mitbürger und es war sehr, sehr schön.

    Natürlich auch ziemlich sentimental - alte Weihnachtslieder, Gedichte, Auftritt der kleinen Kindergartenkinder usw.

    Die Lobehudeleien auf die Honoratioren hielten sich sehr in Grenzen und die restlichen Reden waren stimmig. Einfach schön.

    Da gab es fast das Gefühl von "jeder hat jeden lieb" :umarm:

    Und natürlich gab es tolle Kuchen und Torten und Abends ein richtig gutes Abendessen.


    Liebe Grüße

    Ute