Posts by Irmi

    Liebe SR,


    wir hatten vor 7 Jahren kein Mitspracherecht bei der DAK. Wir hatten aber Glück und bekamen ein nagelneues Bett, das alle Vorzüge hatte, die Brigitte als wichtig beschrieben hat. Es hatte dazu noch nach oben hochziehbare integrierte Bettgitter, die mein Mann richtig geliebt hat. Er fühlte sich damit sicher und geborgen. Tagsüber haben wir das vordere runtergeschoben , das hintere aber gelassen, das sah sogar direkt gemütlich aus, wie eine Art Sofa! Das Bett war allerdings holzfarben.

    Ich drücke Dir die Daumen, daß Ihr Euch das passende aussuchen dürft.

    Das kling sehr fein Brigitte!


    Ich mache es mir beim Kochen immer sehr gerne einfach. Gesund soll es aber trotzdem sein. Ich koche meistens frei Schnauze und habe immer folgende Sachen als Grundausstattung daheim:


    Rote Zwiebeln (sind sehr bekömmlich)

    Gute Kartoffeln

    Reis

    Nudeln

    Polentagrieß

    Paprikaschoten, am liebsten Rote (von den Grünen kriege ich Sodbrennen)

    Zucchini.

    Auberginen
    frische Tomaten

    Gurken

    Salat
    Dosentomaten
    Tomatenpurree in Flaschen

    Kokosmilch

    Sauerrahm

    Joghurt


    im Tiefkühlfach
    ein bißchen Fleisch,

    Fisch

    Ungewürztes Gemüse

    Z.B. Paprikas, Champignons, Chinamischung, Gewürze, Brokkoli, Spinat


    Mein erwachsener Sohn hat im gleichen Haus eine Wohnung und wir kochen abwechselnd.

    Leider muß er aufgrund von hohen Harnsäurewerten und erhöhtem Cholesterin bestimmte Dinge strikt meiden, deshalb gibt es bei uns keine Hülsenfrüchte, nichts Hefehaltiges, gewisse Gemüse nicht und sehr wenig Fleisch und Fisch.

    Allerdings sollte er auch wenig Vollkorn und nicht besonders eiweißreich essen. Was die Sache ziemlich kompliziert macht. Außerdem verträgt der Gute auch keinen geschmolzenen Käse, was die Abwechslung noch weiter einschränkt...und kalorienarm darf er auch nicht essen, da er eher untergewichtig ist.


    Mein Essen Marke „Schnell und einfach“ schaut häufig so aus:


    Für 2 Portionen nehme ich 2 Paprikaschoten, dazu entweder einen Zucchino oder eine Aubergine und eine rote Zwiebel.

    Je nach Beilage schneide ich das alles entweder sehr fein (zu den Nudeln) oder eher grob ( zu den Kartoffeln oder Reis)

    Vom Fleisch gibt es ca 150 Gr. für beide, vom Fisch bis zu 150 für jeden. Für hohe Harnsäure eigenen sich am besten Kabeljau oder Scholle, gelegentlich Lachs ode Dorade, aber niemals kleine Fische wie Hering oder Sardellen.
    Das Fleisch wird SEHR klein geschnitten, da fällt die kleine Menge kaum auf, oder auch mal Hack.

    Gemüse und klein geschnittenes Fleisch werden in Olivenöl angedünstet und mit einer Tomatendose Oder Tomatenpurree aus der Flasche und Wasser aufgefüllt. Dann auf höchster Stufe mit geschlossenem Deckel zum Kochen gebracht und sofort auf klein geschaltet.
    Währenddessen werden Reis, Kartoffeln oder Nudeln gekocht, zu Fisch gibts manchmal Polenta. Ganz junge Kartoffeln werden auch mal mitgegart.
    Der Fisch wird zum Dünsten später einfach auf das köchelnde Gemüse gelegt, bis er gar ist.

    Gewürzt wird mit wenig Salz oder hefefreier Gemüsebrühe, Paprikapulver, Kurkuma, Pfeffer, Chilli, Gartengewürze, einfach worauf man gerade man Appetit hat. oft passt noch ein Klecks Joghurt oder Sauerrahm oben drauf.


    Eine Variante ist mein Chinagericht, da nehme ich weniger frisches Gemüse, dazu die TK Chinamischung, alles mit grüner Currypaste (schmeckt milder als die rote) angedünstet, mit Kokosmilch aufgefüllt und köcheln lassen.


    Natürlich schmecken diese „Eintöpfe“ auch ohne Fleisch.

    Darüber muß ich immer noch nachdenken. Was ist damit genau gemeint? Machtkämpfe mit anderen? Oder Machtkämpfe, die man mit sich selbst (oder genauer gesagt gegen) führt? Also innere Machtkämpfe? Und was ist das dann? Zwänge, die man sich auferlegt, Dinge, die man tut, aber gar nicht will, Ja sagen, obwohl man nein sagen möchte? Routine, die einem verhaßt ist, aber man nicht zu durchbrechen wagt? Die Pflicht an erste Stelle zu setzen, ohne Rücksicht darauf, welche Bedürfnisse der Körper oder die Seele haben? Freuden, die man sich versagt, obwohl man sie sich gern erfüllen würde?
    Auf jeden Fall hat mich Dein Tipp zum Nachdenken gebracht, liebe Heike.

    Fieber an sich ist nichts Schlechtes. Denn nur wenn man das Fieber zuläßt können die eigenen Abwehrkräfte einschreiten und die Erreger vernichten. Erst zu hohes Fieber sollte gesenkt werden.

    Vielleicht ist das ja das Geheimnis, warum es Dir bei steigendem Fieber schlechter als bei höherem Fieber geht, Geli.
    Solange das Fieber im niederen Bereich ist, müssen Deine Abwehrkräfte erst aktiviert werden. Ist das Fieber hoch, ist es schon dabei, die Erregeranzahl zu vermindern und Du bist schon auf dem Weg der Besserung. Das ist aber nur eine vage Vermutung! Ich habe keine medizinischen Kenntnisse.

    Bücher sind jetzt auch demnächst dran. Bei mir haben sich -neben vielen anderen- haufenweise alte Schulbücher aus den Jahren ab 1965 angesammelt. Die sind für niemanden heute interessant, es gibt viel Besseres. Die sind mir echt ein Problem, da ich nicht recht weiß wohin damit. Einfach wegwerfen ist auch für mich keine Option.

    Ich hatte mir vorgenommen, dieses Jahr sämtliche Räume einschl. der drei Kellerräume auszumisten und für jeden eine Woche veranschlagt. Wie langsam ich aber in der Küche vorankomme, brauche ich für jeden Raum 1 Monat. Das zieht sich, da ist das Jahr schon Dreiviertel um, wenn ich dann mal fertig bin...

    Ich wünsche Euch ebenfalls sehr fröhliche Weihnachten...

    Hab grad gemerkt, daß ich meinen Gruß zwar begonnen, aber weder fertiggestellt noch abgeschickt habe.
    ich wollte nämlich meine Weihnachtskarte einbinden, aber die Datei ist zu groß, und an meinem Tablett gibt es keine App, die sie einfach mal schnell so verkleinern kann.
    Vielleicht schaff ich’s ja noch, dann reiche ich sie nach.

    Liebe Geli,
    Ich bin jedes Mal froh, wenn ich entdecke, daß mein Tablet schon wieder Deinen Namen zu „Geliebte“ ergänzt hat. Und zwar ist das interessanterweise unterschiedlich. Schreibe ich „Hallo Geli“ dann bleibt es bei Geli. Schreibe ich „Liebe Geli“, wird zu Geliebte ergänzt.

    Und vergesst nicht: auch in Backpapier ist Alu drin!


    LG

    Geli

    Davon habe ich noch nie gehört. Und im Netz keinerlei Hinweis darüber gefunden. Auch die Verbraucherzentrale schreibt nichts darüber.
    Kannst Du das belegen, wo hast Du das erfahren?
    ich meine das normale Backpapier, nicht das sog. Alu-Backpapier, das wohl aus zwei Schichten besteht.

    Liebe Geli,

    ich hab mir eine kleine Auflaufform mit Deckel zugelegt. Das ist zwar nicht so dicht wie ein Alupäckchen, aber es geht auch ganz gut.

    Meine Tochter macht alles in einem Minibackofen, sowas ist ganz billig und verbraucht nur einen Bruchteil an Strom.