carekonzept pflegeberatung

Kurkuma-Kuchen "Sfouf"

  • Guten Morgen,


    weil es dieser Tage um die Einnahme von Kurkuma ging, hier mal ein wirklich leckeres Kuchenrezept dazu!


    Ich habe die Mengen halbiert, so sollte es gut in eine 26er oder 28er Springfom passen.


    1 1/2 Tassen feiner Griess

    1/2 Tasse Butterschmalz (oder halbe Menge geschmolzene Butter, halbe Menge Oel)

    1 Tasse Zucker

    1 Tasse Milch

    1 EL, gehaeuft , Kurkuma


    Alles mit der Kuechenmaschine 5 Minuten ruehren, dann


    1/2 Tasse Mehl

    1 1/2 TL Backpulver unterruehren.


    Die Springform fetten, im Original machen wir das bei diesem Kuchen mit Tahine, ansonsten halt wie gewohnt.

    Teig einfuellen, mit gehackten Cashews oder Pinienkernen bestreuen, bei 180 Grad Ober/Unterhitze fuer 20 Minuten backen.


    Die Oberflaeche sollte leicht gebraeunt sein.

    sfouf.jpg


    Liebe Gruesse

    Petra

  • Wow?Danke Petra, werde ich testen, muss noch Nüsse kaufen.


    Liebe Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung Sternenkind seit 9.5.2020

  • Guten Morgen,


    nein, Heike, der Sfouf nicht, obwohl wirkich viele arabische Suessspeisen noch mit Sirup betraeufelt oder getraenkt werden.


    Du hast dann wahrscheinlich "Basbousa" gegessen (="Ein Kuesschen"*g), der wird auch mit Griess gemacht, aber etwas anders und ohne Kurkuma. Saulecker, aber fuer Diabetiker selbst in Miniportionen ungeeignet.


    LG

    Petra

  • Der sieht ja sowas von gut aus! Den probiere ich mit Sicherheit aus. Kurkuma zählt ohnehin zu meinen Leib-und Magengewürzen

    :g03: liche Grüße
    Irmi


    Es muß sich alles ändern, damit alles so bleibt wie es ist.(Guiseppe Tomasi di Lampedusa ) :hi2: