WDR sucht pflegende Angehörige

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WDR sucht pflegende Angehörige

    Liebe User des Forums,

    am kommenden Dienstag möchten wir in der Fernsehsendung "Aktuelle Stunde" (WDR, tägl. 18.50h) über eine Familie/Paar/Einzelperson berichten, der/die ein Elternteil bei sich zu hause pflegt. Ich suche nun dringend jemanden, der/die sich in dieser Situation befindet, in NRW lebt und am Dienstag etwa 2-3 Stunden Zeit hätte, damit wir ein kleines Porträt drehen könnten.

    Ich freue mich über Rückmeldungen!
    Vielen Dank vorab -
    Alexa Schulz, WDR Aktuelle Stunde (alexa.schulz@fm.wdr.de)
  • Hallo Alexa,

    schön, dass die Aktuelle Stunde sich damit beschäftigt! :thumbsup:

    Ich drücke die Daumen, dass Sie einen guten "Kandidaten" für Ihren Bericht finden. Ich selbst komme zwar aus NRW, bin aber eine "ehemalige Pflegende" (und nicht eines Elternteils).

    Viele Grüße,
    suse
  • liebe suse -

    vielen dank für die nette antwort!! ich werde dann den sendetermin noch einmal hier im forum bekannt geben. anlass ist übrigens der spielfilm "die fremde familie" am kommenden mittwoch in der ard, 20.15h.

    herzliche grüße!
    alexa
  • da wird sich doch hoffentlich jemand finden.

    Wir kommen ja leider auch nicht in Frage
    1. viel zu weit südlich im sonnigen Baden Württemberg
    und 2. keine Pflege von einem Elternteil sondern vom Ehegatten

    @alexita
    viel Glück bei der weiteren Suche

    LG

    Tom
  • Angelika100 schrieb:

    ich pflege meine 95jährige Mutter in meiner Wohnung,

    Hallo Angelika,

    vielleicht magst du dich ja bei uns registrieren, um dich mit anderen Pflegenden in einem geschützteren Rahmen auszutauschen?
    Es kostet nichts und du kannst die Mitgliedschaft auch jederzeit wieder beenden, wenn du das irgendwann möchtest.

    Das Schöne an einem Forum ist, dass es viele Möglichkeiten einer Selbsthilfegruppe bietet, du diese aber von zuhause und ohne Öffnungszeiten wahrnehmen kannst - eben immer, wenn du gerade etwas Zeit hast, Zerstreuung brauchst oder gerade mal "ein offenes Ohr" brauchst.

    Wir freuen uns immer über nette, neue Mitglieder ! :winke:

    Viele Grüße,
    suse
  • Hallo Alexa,

    eine unserer Userinnen hat vielleicht Interesse an Ihrem Bericht.

    Da sie nicht so oft hier postet, hat sie wohl irrtümlicherweise einen falschen Button zum Antworten benutzt, sodass es bislang nur für das Moderatorenteam lesbar ist.
    Da ich den Beitrag nicht "umwandeln" kann, gehe ich erst einmal davon aus, dass es für sie OK ist, wenn ich den Inhalt hier einstelle:


    Gemeldet von xxklickxx
    (Heute, 09:46)

    Hallo Alexa, bin 53 Jahre alt, pflege seit knapp 2 Jahren meinen Patenonkel,
    Pflegestufe 3 bei mir zu Hause, da er keine eigene Familie mehr hat und ich
    nicht möchte, dass er in ein Heim kommt. Ich wohne in xxgelöschtxx, lieben
    Gruß Brigitte


    Falls sie schnell Kontakt aufnehmen möchten, müßten Sie sich registrieren, Sie haben dann durch einen Klick auf den Usernamen die Möglichkeit, im betreffenden Profil eine E-mail an die Userin zu senden.

    Viel Erfolg, :winke:
    suse
  • Liebe Suse, liebe Heike und liebe Forumsteilnehmer,

    ich bin nun über die Caritas in Leverkusen fündig geworden - eine Frau, die ihre Eltern zuhause pflegt. Wer mag, kann sich das Ergebnis heute abend ansehen: WDR Aktuelle Stunde, 18:50 Uhr. Der Spielfilm, der Anlaß für diesen Bericht ist, läuft heute abend in der ARD ("Die fremde Familie", 20:15h - dabei geht es aber mehr um die Familienkonflikte als um die Pflegesituation).

    Herzlichen Dank für die Unterstützung und den Zuspruch hier im Forum und ganz besonderen Dank an die beiden Forumsteilnehmern, die mir geschrieben haben!

    Alles Gute - und meine Hochachtung an Sie alle, die sich um Ihre Lieben kümmern!! Leider gibt es für diese enorme Leistung immer noch viel zu wenig Anerkennung und finanziellen Ausgleich.

    Freundliche Grüße!
    Alexa Schulz
  • Hallo Alexa,

    danke für Ihre Rückmeldung !
    Schön, dass Sie fündig geworden sind und dieser Beitrag gedreht und gesendet werden kann. Vielleicht kann der WDR ja (auch zukünftig) sein Scherflein dazu beitragen, dass das Thema weiter in den Blickpunkt gerückt wird - dranbleiben heißt die Devise, steter Tropfen höhlt den Stein. ;)

    Viele Grüße, :winke:
    suse
  • Pflege eines Elternteils

    Hallo, schade, dass ich nicht in NRW zuhause bin. Aber ich werde zusehen und hoffe, dass sich betreffende Leute nicht verstecken sondern richtig Dampf ablassen. Ich kämpfe gerade um eine Höherstufung meines 92 jährigen Vaters in die Pflegestufe II. Rollstuhl und Rollator sind bereits vorhanden. "Welch ein Luxus" Wenn es nicht so erst wäre könnte man laut lachen. Es ist eine Schande, wie man mit alten, pflegebedürftigen Menschen umgeht. Gehe ich von meinem Vater aus, sitzt er fast den ganzen Tag im Sessel. Er hört zunehmend schwerer und sieht obendrein sehr schlecht... Radio & Fernsehen auf höchster Lautstärke - für uns dauerhaft nicht zumutbar (Bildschirm kann eh ausgestellt werden), Bücher und Rätsel lassen die Augen nicht mehr zu. Richtig, warum lebt er noch? Verzeihen Sie meinen Sarkasmus... (Wer zuhause pflegt, weiß, wie ich das meine!)
    Wir schmeißen soooo viel Geld aus dem Fenster, das tut schon sehr weh, wenn man bedenkt, dass Gelder sinnvoll geplant und eingesetzt werden sollen. Statt dessen ändern wir u. a. Straßennamen - da kommt einem schon die Galle hoch (wobei das ja ein sehr kleines Beispiel ist)
    Ich fände es gut, wenn "die zu Entscheidenden" aus der Praxis reden könnten (mind. 1/2 Jahr praktische Arbeit!!!). Dann würde diesen auch auffallen, dass man mit Rollator und Rollstuhl auch einen Behindertenausweis braucht, um entsprechend mit dem Auto mitgenommen zu werden und parken zu können...
    Ich drücke ganz fest die Daumen zum guten Gelingen!!!