Posts by Magdalena

    Danke schön für diese Zusammenstellung, liebe Heike: !
    Ich bin nun viel schlauer, als vorher!
    Über die verlinkte Seite für NRW habe ich mich mal durchgesucht, noch scheinen die Anbieter (hier: für meine Region) von dieser Neuregelung noch nichts zu wissen oder diese Neuerung zumindest noch nicht auf ihre Seiten aufgenommen zu haben, allerdings ist das Jahr ja auch noch ganz jung - um so mehr freue ich mich, dass Du uns dieses Wissen anbietest und finde es ganz klasse!


    Evmi, die Frage, die Du Dir stelltest, habe ich mir auch gestellt, ich nehme aber an, dass es einer Zulassung bedarf, um diese Leistung abrechnen zu dürfen, so habe ich den Kontext verstanden. Da teilweise Dienste Ehrenamtliche beschäftigen und dafür eine Jugendleiter-Pauschale oder eben eine Aufwandsentschädigung zahlen (meistens kleine, stundenmäßig begrenzte Jobs), könnte ich mir das darunter vorstellen, freue mich aber auch über Hinweise, was wirklich damit gemeint ist vom Gesetzgeber.


    Viele Grüße
    Magdalena

    Hallo Heike:,
    hab recht herzlichen Dank für Deine ausführlichen Informationen!
    Dank auch an Saraswati für Deine Nachfragen, die mir erst, zusammen mit Heikes Antwort, verdeutlicht haben, welche zusätzliche Unterstützung hier gegeben wird.
    Nun habe ich dennoch noch eine Frage und mag Dich, Heike, um Antwort bitten, so dies möglich ist, andernfalls wende ich mich auch an Dich beruflich, dann erbitte ich hier eine kurze Info dazu.
    Haben auch Pflegebedürftige, die Kombinationspflege nutzen, also einen Pflegedienst in Anspruch nehmen, aber einen weiteren großen Teil der Pflege durch Angehörige/Zugehörige versorgen lassen, ebenfalls Anspruch auf diese Leistung?
    Und, falls es möglich ist, kannst Du auch noch einmal mir erklären, wie es sich mit den hauswirtschaftlichen Hilfen verhält? Sind diese auch dann über dieses Betreuungsgeld einsetzbar, wenn der Pflegebedürftige nicht allein lebt?


    Ich wäre sehr froh über eine Antwort, so oder so sage ich "danke" dafür!


    Viele Grüße allen
    Magdalena

    Danke schön für Eure guten Wünsche, auch ich wünsche Euch allen ein gutes, freundliches 2015, mit vielen zauberhaften Momenten und glücklichen Stunden, viel Gesundheit, Zufriedenheit und dem Gefühl, gemocht und geliebt zu sein! :hex:


    Magdalena :ballon2:

    Danke schön!
    Die Infos zu Tages-/Nachtpflege und der Erhöhung der monatl. zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel wollte ich heute beitragen, meine Partnerin hatte diese in ihrer Verbandszeitschrift gelesen, nun danke ich Dir sehr, Heike, für die kompetente Zusammenfassung alles Wissenswerten!


    Magdalena

    Hallo Ute,
    wer wollte einen davon abhalten, überlege ich gerade?
    Es gilt doch immerhin das Recht auf freie Meinungsäußerung in unserem Land, oder?
    Nur ob eine fruchtbare Diskussion entstehen kann, bei einem Briefwurf, bleibt die Frage.
    Ob dafür allerdings die Zeit reicht, wenn wir es mit zu einem Termin nehmen würden, bleibt sicherlich in vielen Praxisbetrieben ebenfalls fraglich. ;-)
    Viele Grüße
    Magdalena

    Hallo Sandra,
    Du hast Deine Fragen jetzt im öffentlichen Bereich ohne (kostenfreie und unverbindliche! ;-) ) Anmeldung im Elternpflegeforum gestellt.
    Überlege Dir doch, ob Du nicht Mitglied werden möchtest (also Dich anmelden), dann kannst Du in alle Themenbereiche lesen, Dir Anregungen und Austausch holen.


    Wie Andrea Dir schon schrieb, könntest Du bei vorhandener Pflegestufe Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege nutzen, derzeit scheint Deine Großmutter dafür aber zu fit zu sein.
    Was eine Heimhilfe ist, weiß ich nicht, daher kann ich Dir auch nichts zu den Möglichkeiten der Beantragung sagen.


    Aber Apotheken liefern oftmals auch die Medikamente, vielleicht könnte der HA die Dauermedikamente entweder von der Apo abholen und dann zu Euch liefern lassen oder aber per Post (Ihr hinterlegt Briefmarken) zuschicken.
    Für Akutfälle wäre die Frage, ob der HA Hausbesuche machen würde, oder aber ob man vielleicht eine Hilfe für diese Besuche anstellen würde (anmelden über die Minijobzentrale als Minijob/Haushaltscheckverfahren nicht vergessen! ;-) ) oder über z.B. eine Freiwilligenagentur oder einen Kirchenkreis jemanden finden würde, der dies ehrenamtlich übernimmt.
    Aber auch das rauskommen Deiner Großmutter für private Veranstaltungen wäre ja vielleicht im Sinne der Lebensqualität schön.


    Ich freue mich, wenn Du Dich anmelden magst und vom Forum profitieren kannst (und wir alle vom gemeinsamen Austausch, den daraus resultiert ein freiwillig betriebendes Forum wie dieses),
    viele Grüße
    Magdalena

    Natürlich gedrückte Daumen von mir, dass alles gut und reibungslos verlaufen wird!
    Leider habe auch ich aufgrund von Umzügen oft Ärger mit Telefongesellschaften gehabt, aber letztlich wird es irgendwann dann alles wieder wunschgemäß laufen - also, es wird schon werden, liebe Heike!
    Ich staune übrigens immer wieder, wie professionell und kundenorientiert Du doch arbeitest - Handynummer ist den Bestandskunden selbstverständlich bekannt...Heike, ich kann Dich immer guten Gewissens empfehlen, wenn es mal nötig ist, ganz klasse, was Du machst und anbietest, wirklich! (muss gesagt werden in diesem Zusammenhang..lächel)


    Magdalena, mit gedrückten Daumen