carekonzept pflegeberatung

Medikamentengabe: Grund- oder Behandlungspflege?

  • Hallo, Ihr Lieben,


    wir haben uns mal wieder mit Omas MD und der Pflegekasse :cursing: :cursing: und ich habe das Gefühl, dass da dunkle Wolken am Horizont aufziehen. Nach der letzten Begutachtung, die 2 Monate vor Omas letztem Krankenaufenthalt und der stark zugenommenen Inkontinenz (im Schnitt ist jetzt 2 x täglich Waschen und Kleidungswechsel angesagt), ist die Klasse 2 aberkannt worden; völliger Wahnsinn, sicher in Anbetracht der derzeitigen Situation. Mutter hat jetzt mal wieder ein penibeles Pflegetagebuch geführt und kommt schon ohne Haarewaschen und Duschen auf 253 Minuten Grundpflege. Das müsste doch wirklich für die Stufe 2 ausreichen.


    Bin mir allerdings nicht mehr sicher, ob auch die Medikamentengabe in den Bereich der Grundpflege fällt? Oder wird das rausgestrichen, weil es Behandlungspflege ist? Medikamente müssen allerdings angereicht werden und die Einnahme muss überwacht werden. Fallen die Zeiten dann wohl in den Bereich der Grundpflege?



    lieben Gruss,


    Conny


  • Guten Morgen Conny,


    Medigabe ist Behandlungspflege--so rechnet ein Pflegedienst sie jedenfalls ab.


    Aber---wenn Deine Mama die Pflege alleine macht und keine ärztliche Verordnung zur Medikamentegabe durch einen Pflegedienst vorliegt, dann darf sie die Zeiten sehr wohl auf schreiben, wenn Deine Oma sie nicht mehr SICHER alleine einehmen und dosieren kann.



    Liebe Grüßle und hoffentlich verziehen sich die dunklen Wolken ganz schnell



    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Hallo Conny,


    bei meiner Mutter ist es so wie Beate schon schreibt, da ich alles alleine mache wird es mit reingerechnet in die Pflegezeit, übernähme ein Pflegedienst das mit ärztlicher Verordnung dann fällt es aus der Berechnung heraus. So hat es mir auch die Dame vom MDK erklärt.


    Ich drücke euch die Daumen, das sich das alles in Wohlgefallen auflöst.

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.