carekonzept pflegeberatung

Checkliste für Patienten und Angehörige zum Thema Krankenhaus

  • Nachricht von "pflegeberatung-aachen.de"

    Sowohl die Aufnahme in ein Krankenhaus wie die Entlassung daraus, kann für den betroffenen Patienten und seine Angehörigen nicht nur Aufregung, sondern sogar Überforderung bedeuten. Die so genannten Krankenhausliegezeiten werden immer kürzer, die notwendige ambulante Nachbehandlung und Nachsorge immer wichtiger. Patienten und deren Angehörige müssen sowohl bei der Aufnahme wie bei der Entlassung aus dem [...]Permalink


    Copyright © 2010
    Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Eine Nutzung des Textes oder von Teilen desselben verstößt gegen das Copyright von careKonzept.
    (Digitaler Fingerprint: c20011964ksv15031986hb52064ac29121973)
  • Hllo,


    ich wollte zu einem bestimmten Thema, was ich neulich hier gelesen habe, was anmerken. Finde es aber nicht. Hier passt es aber auch.
    Man muss die Angehörigen unbedingt im Krankenhaus begleiten, besonders Ältere!!!
    Mein Vater, 80 J., war zu einer eingehenden Magenspiegelung im Krankenhaus. Bislang wurde das mehrfach abmulant gemacht, und es hat ihm nichts ausgemacht.
    Beim letzten ambulanten Termin kam die Narkose aber "zurück", und es war furchtbar. Wir wussten nicht, warum er so apathisch und "dusselig" wurde. Dauerte fast 24 Stunden ... Gelähmt und reaktionsunfähig. Wie im Wachkoma.


    Im Krankenhaus passierte das jetzt wieder. Und die Schwestern dachten, es sei halt ein alter, seniler Mann, und haben überhaupt nicht auf die wenigen Worte reagiert, die er sich mühsam rausquetschte.
    Furchtbar!
    Erst ein Anruf (es war keiner mehr von uns vor Ort ...) bei der Stationsschwester bewirkte, dass er seine notwendigen Medikamente bekam und am nächsten Tag auch wieder klar war.


    Die hätten ihn dort einfach "gammeln" lassen.


    Leider muss ja das Personal wechseln. Die Schwestern nämlich, an denen er seinen Frust abgelassen hatte, dass er unerwartet länger bleiben musste, als geplant, die wussten ja, dass er ein geistig klarer Herr mit vielen Ambitionen ist ... ;)


    Alles Liebe, immer gut auf die Angehörigen aufpassen,
    Wilhelmina :by: