carekonzept pflegeberatung

Pflegegeld nach Pflegereform

  • Hallo,


    ich stieß heute auf eine Anzeige in der Zeitung. Ein Pflegedienst bietet Plätze in einer Tageseinrichtung für Demenzkranke an. Im Text dann der Hinweis, dass ab 01. 07. 2008 Besucher einer Tageseinrichtung mit Pflegestufe zusätzlich zum Pflegegeld nocheinmal 50 % des Pflegegeldes erhalten. Ich habe gesucht und gesucht aber dazu nichts gefunden in den Weiten des I-Net. Weiß jemand was darüber?

  • Hallo Andrea.


    das ist mir auch neu.


    Vielleicht bezieht sich der PD auf die Erhöhung des Pflegergänzungsgesetzes, aber das sind nicht 50 % vom PG.


    Kann es sein, daß es eine Kommunalinterne Geschichte ist?


    Schtreib den PD doch mal an und bitte um Mitteilung der Rechtsgrundlage zu diesen 50%.



    Liebe Grüße


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Hallo Andrea,


    ich denke auch, damit sind wohl diese Änderungen der Pflegeleistungen ab Juli gemeint.


    Zitat

    Ausweitung der Leistungen für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz im ambulanten Bereich
    Ab 1. Juli 2008 werden je nach Betreuungsbedarf ein Grundbetrag und ein erhöhter Betrag eingeführt. Der Betreuungsbetrag steigt von bisher 460 € jährlich auf bis zu 100 € monatlich (Grundbetrag) bzw. 200 € monatlich (erhöhter Betrag), also auf 1200 € bzw. 2400 € jährlich. Personen mit einem vergleichsweise geringeren allgemeinem Betreuungsaufwand erhalten den Grundbetrag. Personen mit einem im Verhältnis dazu höheren allgemeinem Betreuungsbedarf bekommen den erhöhten Betrag.


    Quelle:BMG - Pflegereform


    LG


    Karl

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.