carekonzept pflegeberatung

Angeli ( Geli/52) pflegt seit 5 Jahren ihre bald 88jährige, noch allein lebende Mutter - etwas dement - mit Dragonermentalität.

  • Spät, aber besser als nie - und der Ordnung halber nun endlich:
    Huhu liebe Leute,


    ich bin die Geli. Die Pflege meiner Mum geht geht jetzt ins vierte Jahr, in drei Monaten wird sie 88.
    Sie lebt immer noch allein in ihrem Häuschen, hat einen Dienst, eine Betreuerin, zwei Gärtner, eine Gärtnersfrau, eine Putzfrau, einen kleinen Taxidienst, der sie überall hinfährt - und scheint trotzdem nie genügend gekümmert zu werden.... Ihre Ansprüche sind riesig.
    Ich bin bis zu dreimal wöchentlich je einen Tag hingefahren, will aber jetzt reduzieren, denn inzwischen habe ICH graue Haare gekriegt.
    Nachdem sie in diesen vier Jahren eine neue Hüfte, ein neues Knie und vier Stents bekommen hat, einmal die Treppe runtergefallen ist und sich das Darmbein gebrochen hat - geht es ihr eigentlich wieder ganz gut- nur Laufen kann sie nur noch ganz wenig.


    Außer, dass sie sehr fordernd ist, hat meine Mama den "Schalk im Nacken sitzen", sprich, sie tut ständig das, was sie nicht tun soll, das aber umso ausführlicher, und hält mich damit gut am Laufen.
    Wie, aktuell hat sie ihre jahrelange Mieterin mit falschen ( überhöhten) Mietforderungen ( und unter Androhung der Kündigung bei Nichtzahlen) aus dem Haus gegrault, hat den Dachdecker, den ich - in Absprache mit ihr - bestellt habe, weil das Dach der Mietwohnung feucht war, wieder abbestellt und statt dessen versucht Malermeister zu engagieren. Wenn die sagen, sie richten die feuchte Wand wieder her, braucht man schließlich keinen Dachdecker,gell?



    Und weil die Mietertoilette verstopft war, hat sie in - Übereinstimmung mit mir- die entsprechende Firma zur Kanalreinigung beauftragt, zusätzlich aber gleich noch ein neues Klo geordert. - Auch gut.
    Aber nachdem das Modell eingebaut ist (568 Euro Rechnungssummme), gefällt es ihr nicht mehr, weil der Fuß kleiner ist als der des vorangegangenen, somit hinten nicht mehr recht auf den Fußboden passt - uns nun nervt sie mich täglich, dass ich es wieder umtausche.
    Also, diese Rechnung bezahlt sie nicht, nein! Sie hätte einen passenden Toilettentopf bestellt, nicht einen, wo hinten noch anderthalb Zentimeter Luft ist, bis zur nächsten Fliese! Das sollen "die" wieder rausreissen und ihr einen passenden Topf hinstellen! Blöderweise hat sie schriftlich aber genau diesen geordert - und sie sieht nicht ein, dass das Ersetzen somit nochmal mindestens 500 Euro kostet....



    Und so weiter und so heiter!
    Also, sie hat schon eine recht originelle Art.


    Aktuell gibt es nichts großartig Neues zu erzählen, ich melde mich aber wieder, wenn der Bedarf da ist!


    Euch allen einen ganz lieben Gruß!


    Bis die Tage,
    Geli

  • Liebe Geli, :)


    das war doch was Neues. Mit dem WC kannten wir doch nicht :wacko: .


    Schön, daß Du bei uns bist.


    Liebe Bussigrüßle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.