carekonzept pflegeberatung

"Falle" Hilfsmittelkatalog bei der privaten Krankenversicherung?

  • Hallo,


    aufgrund eines TV- Berichts, der in ernüchternder Weise dargestellt hat, wie ein plötzlich durch einen Unfall erblindeter Mensch auf der Erstattung der Kosten von 25000 € für seinen Blindenhund und mehr für weitere Hilfsmittel von seiner privaten Krankenversicherung sitzengeblieben ist, da in den Versicherungsbestimmungen dieser genau festgelegt wurde, welche Hilfsmittel ersetzt werden und alle anderen eben nicht, möchte ich mal auf den Unterschied zwischen offenem Hilfsmittelkatalog und dem häufig begrenzten der privaten hinweisen.


    In der gesetzlichen Krankenversicherung hätte er die Kosten erstattet bekommen.
    Auch die PKV hat nichts zu verschenken.


    LG


    Karl

  • Hallo Karl,
    ehrlich gesagt, eine Falle ist das nicht. Das steht ja im Vertrag. Das Problem ist, dass die Leute möglichst wenig Beitrag bezahlen möchten und sich dann dazu hinreißen lassen, diese Ausschlüsse in Kauf zu nehmen. Tja und wenn's dann richtig knallt, womit man nicht unbedingt rechnet....


    Ich bin aber auch dafür, dass alle sich gesetzlich versichern müssen. Ich bin z. B. freiwillig in der Gesetzlichen, obwohl ich auch in die Private könnte. Aber ich denke, dass unser Sozialsystem nur als echtes Solidarsystem (alle in eine Kasse und zwar so viel, wie man ihnen aufgrund des Einkommens zumuten kann) eine "Überlebenschance" hätte. (Am besten Steuerfinanziert. Das hieße steuern hoch und Sozialabgaben abschaffen) aber das ist ja gar nicht gewünscht von unseren Politikern. Die wollen weiterhin das Mehrklassensystem.
    Grüße Heike

  • Guten Morgen,


    mit ein Problem ist auch, daß die wenigstens Menschen diese Verträge und Satzungen auch wirklich lesen, bevor sie unterschreiben.


    Das große Erwachen kommt dann erst, wenn Hilfsmittel auf einmal gebraucht werden.


    So wie ich es in diesem Bericht verstanden habe,wurde dem Mann vom Versicherungsvertreter etwas Anderes gesagt, als im Vertrag aufgeführt war. Aber unterschrieben hat er ihn selber.


    Traurige Grüße


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.