carekonzept pflegeberatung

helmi56 möchte sich zum Alltagsbegleiter für Demenzkranke umschulen lassen

  • Liebe Forumsmitglieder,


    ich habe mich heute registrieren lassen, weil ich mir neue Informationen über die Altersdemenz in diesem Forum erhoffe.


    Zum einen steuert in meiner Familie ein Mitglied darauf zu, zum anderen werde ich demnächst ein Schnupperpraktikum über dieses Thema in einem Altenheim absolvieren. Sollte mir der Umgang mit Demenzkranken liegen, würde ich mich gerne zum Alltagsbegleiter für Demenzkranke umschulen lassen. Ich weiß nur nicht, in wieweit ich mich privat davon abgrenzen kann?




    Viele Grüße


    Helmi56


  • Hallo Helmi,


    schön, dass Du zu uns gefunden hast! Du triffst hier auf einen ganz netten Haufen pflegender, ehemals pflegender und professionell pflegender Mitglieder.
    Wir schmeißen unser Wissen einfach zusammen und versuchen uns so gegenseitig zu helfen. Da sind schon richtig gute Sachen bei raus gekommen. ;-)
    Wenn Du Fragen hast, die Dir nicht mit den vorhandenen Beiträgen im Forum beantwortet werden, dann eröffne einfach Deinen eigenen Thread (Thema).


    Wenn Du mit der Technik Probleme hast, dann wende Dich an eine der Moderatorinnen oder an einen Admin.


    Viele Grüße


    Heike




    PS: Der Thread von Silke "Neues aus der Alltagsbegleitung " könnte Dich sicher interessieren.


    PPS.: Vielleicht wichtig für Dich, zu wissen: Wenn Du die Fragen nach dem dritten Beitrag beantwortest, sind Deine Antworten nocht mehr öffentlich, sondern nur von Mitgliedern zu lesen.

  • Hallo Helmi56,


    :g03: lich willkommen im Elternpflegeforum ! :hi: Schön, dass du uns in den Weiten des www.gefunden hast.


    Kommst du im weitesten Sinne aus dem pflegerischen Bereich, dass du jetzt die Qualifizierung zur Alltagsbegleitung ins Auge fasst ? Wenn das Haus, in dem man arbeitet, mitspielt, kann das eine richtig kreative und abwechslungsreiche Arbeit mit viel Eigenverantwortung sein.


    Erzählst du uns auch etwas mehr von deiner/m Familienangehörigen? Lebt er/sie noch allein, bei dir, oder steht eine Heimunterbringung an ? Je besser wir eure Situation kennen, desto gezielter können wir Tipps geben. ;-)


    Ich hoffe, du fühlst dich wohl bei uns. :)


    Viele Grüße!
    suse


    PS: wir machen eine Umfrage unter unseren Mitgliedern:
    Wo kommt Ihr eigentlich her oder wie habt Ihr uns gefunden?.
    Es wäre schön, wenn du dabei mitmachen würdest, ein Klick reicht. ;-)