Tu Dir was Gutes: Heute ist ein Tag für Eigenlob!

  • Aufrichtige Anerkennung und ehrlich gemeintes Lob kann man nicht genug bekommen. Wahrscheinlich ist das so, weil man in der Regel eher wenig davon erhält. 😉 Heute lobst Du Dich einfach selbst. Du bist der wertvollste Mensch, den Du kennst und Du hast Dir eine Menge Lob verdient. Du weisst nicht, wie oder wofür Du Dich […]

    Quelle: Tu Dir was Gutes: Heute ist ein Tag für Eigenlob! › Informationen für pflegende Angehörige

  • Danke Heike,


    gute Gelegenheit, da mal drueber nachzudenken. Ich kann mit Lob nicht gut umgehen (und auch nicht mit Dank), und auf die Idee, mich selbst zu loben, komme ich eher selten.

    Ich vermute, das kommt daher, dass ich meine ganze Kindheit durch nie gelobt, sondern ausschliesslich kritisiert wurde. Bei meinen Kindern habe ich deshalb darauf geachtet, nicht nur Kritik, sondern auch Lob grosszuegig zu verteilen.


    Liebe Gruesse

    Petra, die sich jetzt mal kraeftig selbst loben geht!

  • Lob tut soooo gut.


    Eine meiner schönsten "Lobeshymnen" hängt in meiner Küche.

    Ein Topflappen mit der Aufschrift (+ Herzchen und Blümchen)

    "Danke Mama,

    ich bin toll geworden"


    Habe ich mal zu irgendeinem Muttertag bekommen, als sie schon lange erwachsen und selber Mutter war. :-)


    Und wenn meine Stimmung mal wieder Richtung Keller geht, sehe ich diesen Topflappen und freue mich.


    Liebe Grüsse

    Ute


    P.S.

    meine Enkeltochter meint, dass stinkt nur nach Eigenlob für ihre Mama :phatgrin: