Pflegehilfsmittel selber kaufen und von von der Pflegekasse über die 40 Euro-Pflegehilfsmittelpauschale erstatten lassen

  • Hallo alle Zusammen,


    ich habe einen Hilfsmittellieferant, der mich eigentlich mit wasserdichten Einlagen für meinen Autisten sein Bett beliefert über die 40 Euro Pflegehilfsmittelpauschale . Nun brauchen wir für ihn auch Mundschutz, Desinfekionsmittel und ggf. Einmalhandschuhe. Deswegen rief ich da heute auch an und was soll ich sagen, die haben nichts mehr wegen Corona. Meine Überlegung wäre jetzt z.B bei Ebay, Amazon etc. dort diese Sachen zu besorgen, die Rechnung bei der Pflegekasse über die Pflegehilfsmittelpauschale 40 Euro abzurechnen.


    Ist das eigentlich möglich?



    LG Andrea

    Mutter eines frühkindlichen Autisten und meine Sternenmama 05/31 bis 09/19

  • Ja müßte möglich sein. Kannst ja vorher mal die Krankenkasse anrufen, ob du das so händeln kannst.

    In der momentanen Zeit dürfte die KK nicht´s dagegen haben.

    Viel Erfolg wünscht dir datt Evmi:hut:

    Wer den inneren Schweinehund besiegt - dem gelingt alles, was er sich vorgenommen hat. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

  • Hallo Andrea,


    ich kann Dir diese Frage leider nicht beantworten. Aber hast Du es mal bei anderen Anbietern versucht?

    Sicherheitshalber würde ich bei der Pflegekasse nachfragen, ob sie bei Vorlage der Rechnung die Kosten übernehmen. Dann bist Du auf der sicheren Seite und bleibst nicht auf den Kosten sitzen.

    Ich wünsche Dir viel Glück.


    Liebe Grüße

    Gertrud

  • Hallo Andrea,

    Quote

    Meine Überlegung wäre jetzt z.B bei Ebay, Amazon etc. dort diese Sachen zu besorgen, die Rechnung bei der Pflegekasse über die Pflegehilfsmittelpauschale 40 Euro abzurechnen.

    Das ist möglich, wenn Du eine ordentliche Rechnung eines ordentlichen Händlers einreichst. Privatkäufe gehen nicht. Auf der Rechnung muss das Produkt stehen.

    Viele Grüße
    Heike