Andrea - Meine Mutter hat ALS

  • Hallo Zusammen,


    ich heiße Andrea, ich bin 55 Jahre alt. Meine Mutter hat ALS, wohl im Endstadium. Da ich 800 km weit von ihr lebe, kümmert sich mein Bruder um sie. Wir haben jedoch eine 12 Std Pflegekraft.


    Ich bin hier, weil ich damit nicht klar komme, dass meine Mutter so hilfslos geworden ist und vor Sorge langsamm umkomme. Dazu kommt, dass mein Bruder die "Wunsch " hat, dass sie im Krankenhaus stirbt, was ich aber überhaupt nicht akzeptieren kann. Leider hat er aber, dadurch dass er vor Ort ist, bzw in demselben Haus, " das Sagen".

  • Hallo Andrea,

    willkommen hier im Elternpflegeforum!

    Ganz bestimmt kein einfaches Schicksal und Deine Sorgen kann ich verstehen.

    Es ist immer schwer, wenn ein nahestehender Mensch krank oder pflegebedürftig, hilfloser wird, dann nicht in der Nähe sein zu können, ist schwer auszuhalten.


    Was möchte Deine Mutter denn?

    Hat sie, vielleicht in Zeiten, als sie noch weniger auf Hilfe angewiesen war, eine Patienten- und Betreuungsvollmacht aufgesetzt?

    Letztendlich kann man wohl nicht im Vorwege planen, wo ein Mensch versterben wird.

    Bei dieser Erkrankung kann es natürlich sein, dass Deine Mutter in Zeiten, in denen es ihr sehr schlecht geht, in ein Krankenhaus, vielleicht auch auf einer Palliativstation, aufgenommen wird.

    Letztendlich kommt aber vieles auch darauf an, was sie möchte und Dein Bruder.


    Du findest hier offene Ohren und Augen und die Möglichkeit, Dir Schweres von der Seele zu schreiben, aber natürlich auch Austausch und Bereiche, wo es um ganz andere Themen geht, was manchmal wirklich gut ist, denn auch die "Psychohygiene" sollte nicht zu kurz kommen.


    Viele Grüße

    Magdalena

    "Rumgeschubst, wie eine alte Schachtel Wachsmalstifte; aber die leuchtenden Farben habe ich mir immer bewahrt!" (Zitat aus: "Gottlos", K. Slaughter)

  • This threads contains 8 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.