carekonzept pflegeberatung

Angelheart hat pflegebedürftige Eltern

  • ..ich bin 55, berufstätig und habe Eltern, die pflegebedürftig sind. Ich selbst wohne 400 km weit entfernt von meinen Eltern, ebenso meine Geschwister.

    Unsere derzeitige Situation geht ziemlich an die Substanz und ich hoffe, hier im Forum vielleicht den ein oder anderen Rat zu bekommen.

    VG

  • Guten Morgen Angelheart,


    herzlich willkommen im Elternpflegeforum.


    Gibt es bereits einen Pflegegrad? Helfen könnten dann ein Pflegedienst , die organisierte Nachbarschaftshilfe-NBH kann auch zwischenzeitlich die Entlastungsleistung , sind 125 Euro, abrechnen.

    Sind Freunde und Angehörige in der Nähe der Eltern und schauen nach Ihnen?


    Hausnotrufsysthem kann für schnelle Hilfe sorgen und bei bestehendem Pflegegrad zählt die Kasse auch einen Teil, oder eventuell ganz, zur Grundgebühr dazu.



    Besuchsdienste der Kommune und Kirche könnten auch mal rein schauen.


    Wie schätzt Du den Hilfebedarf Deiner Eltern ein?


    Liebe Grüssle und einen hilfreichen Austausch


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung

  • Sei willkommen hier, Angelheart!
    Stell gern Deine Fragen, beteilige Dich am Austausch hier.


    Viele Grüße

    Magdalena

    "Rumgeschubst, wie eine alte Schachtel Wachsmalstifte; aber die leuchtenden Farben habe ich mir immer bewahrt!" (Zitat aus: "Gottlos", K. Slaughter)

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.