carekonzept pflegeberatung

Narzisstische Mutter braucht bald Hilfe

  • Hallo zusammen,


    habe schon einige Beiträge hier gelesen und bin gerührt von der Führsorge und Liebe zu euren Eltern.


    Wir hatten leider kein gutes Elternhaus. Mutter ist Narzisst, liebte sich selbst am meisten und war recht kalt und herzlos.


    Konnten uns doch recht gut entwickeln, mein Bruder und ich zogen weg von zu Hause und gründeten eigene Familien.
    Der Kotakt zur Mutter wurde zwar gehalten aber eher oberflächlich.


    Jetzt ist sie über 80, die altersbedingten wehwehchen aber nicht ernsthaft krank. Sie möchte mehr Unterstützung von uns aber die Vorstellung sie mal pflegen zu müssen löst bei mir eine Sperre aus. Kann sie auch nicht in den Arm nehmen, meinem Bruder geht es genau so. Alte Wunden springen wieder auf.
    Mich beschämt das sehr, ich möchte es ja, kann aber nicht. Sind wir jetzt auch herzlos?


    Pflege können wir organisieren und bezahlen, das ist nicht das Problem

  • Hallo Annelore,


    erst mal herzlich willkommen hier im Forum. Eure Mutter unterstützen spricht ja eigentlich nichts dagegen. Aber bei narzisstischen Menschen darf man sich kein schlechtes Gewissen einreden lassen. Das geht nur mit klipp und klaren Ansagen. Und das stelle ich mir schwierig vor. Vielleicht ist es besser, wenns schlechter wird und Richtung
    Pflege geht eine 24-Stunden-Kraft einzustellen.


    Es wäre schön, wenn du dich im Vorstellungsbereich vorstellst.


    LG Andrea

  • Guten Abend Annelore,


    herzlich willkommen im Elternpflegeforum.


    Mit dieser Thematik bist du hier nicht alleine, das wirst Du merken, wenn Du Dich ein wenig umgesehen hast.


    Wenn ein Pflegedienst finanzierbar ist und die alte Dame gut versorgt ist, ist es doch okay. Vielleicht könnt Ihr irgendwann ja doch verzeihen und noch eine gute Beziehung aufbauen, die Euch nicht weh tut.


    Liebe Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung

  • Dieses Thema enthält 13 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.