carekonzept pflegeberatung

Ich Marion, kümmere mich um meine Eltern

  • Hallo
    mein Name ist Marion, über 50 und kümmere mich um meine Eltern.


    Ich wohne direkt nebenan und bin in Teilzeit berufstätig.
     
    Mein Vater ist 83 und leidet unter MS und meine Mutter 84 ist Beinamputiert, durch einen Verkehrsunfall vor 50 Jahren.
     
    Beide sind dadurch stark gehbehindert. Im Haus benutzen sie einen Rollator, wobei meine Mutter jetzt im Rollstuhl sitz, da sie beim gesunden Bein ein künstliches Kniegelenk (vor 10 Jahren) bekommen hat, welches zurzeit sehr schmerzt und nicht belastet werden kann. Nähere Untersuchen stehen noch aus.
    Mein Vater ist durch die MS halbseitig fast gelähmt. Außer Haus müssen Beide im Rollstuhl geschoben werden.
    Seit ein paar Jahren haben sie die Pflegestufe 1.
     
    Ich tue mich ganz schwer mit den ganzen Schreiben von Krankenkassen, Behörden,… und erhoffe mir hier ein wenig Unterstützung, was das verstehen dieser ganzen Paragraphen und sonstigem angeht und natürlich den Austausch mit anderen Betroffenen, manchmal ist geteiltes Leid, halbes Leid.
     
    Liebe Grüße
    Marion

  • Liebe Marion,


    herzlich willkommen und dieses Behördendeutsch ist wirklich ein Graus. Aber--gemeinsam sind wir stark :)


    Liebe Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.