carekonzept pflegeberatung

Treppensteiger - hat jemand Erfahrungen?

  • Einen schönen guten Abend zusammen :)


    Nachdem das Überwinden von 4 Stufen zwischen Wohnung und Haustür immer beschwerlicher für meine Oma wird, hatte ich mich mit der Anbringung eines Treppenlifts oder einer Rampe beschäftigt.


    Nun bin ich gestern bei einem Gespräch mit unserem ehemaligen PD auf einen Treppensteiger aufmerksam geworden. Hat hier jemand Erfahrung damit?
    Ich kenne nur ein relativ altes Model und das auch nur aus dem Kinderbereich. Ich weiß noch, dass das eine recht wackelige Angelegenheit war und ich bei jeder Nutzung ein ungutes Gefühl hatte...
    Wenn ich mir jetzt überlege, dass ich dann eine erwachsene Person von fast 80kg damit transportiere wird mir ganz anders...


    Hat jemand Erfahrung mit der neusten Generation und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?


    Herzliche Grüße,
    Jana

  • Hallo Jana,


    ich hab`mal so ein Teil ausprobiert (ist allerdings auch schon ca 7 Jahre her). Und auch ich hatte ein recht unsicheres Gefühl dabei und mich schlussendlich dagegen entschieden.


    Lieben Gruß
    claudia

  • Guten Morgen Jana,


    es gibt Filmchen im Netz zu den unterschiedlichen Modellen Treppensteiger und Treppenraupe. Eine meiner Bekannten kommt damit gut klar, der Mann bedient den Treppensteiger--ich persönlich hätte mich nicht getraut meinen schwerbehinderten Sohn so zu transportieren. Ich traue da aber auch meinen körperlichen Kräften nie so wirklich, vielleicht suchst Du Dir ein Sanitätshaus und probierst es einfach aus.


    Wir hatten, als er kleiner war , einen Treppenlifter und konnten ihn noch umsetzen, später dann vorm Haus einen richtigen Fahrstuhl.


    Treppenlifter und Fahrstuhl gibt es auch 2nd Hand über einige Fachbetriebe ( einen kenne ich in Heidelberg) und die Pflegekasse zahlt zu dieser Wohnumfeldverbesserung bei bestehender Pflegestufe 4000Euro dazu.


    Ist vielleicht hilfreich, mal einen Fachmann um einen Kostenvoranschlag zu bitten und zu schauen, ob es eine Möglichkeit bei Euch gibt.


    Unter Umständen kannst Du auch einen Antrag an das Sozialamt stellen über die Eingliederungshilfe. Je nachdem wo Ihr lebt, könnte es einen positiven Bescheid geben.


    Liebe Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.