Stellungnahme der DGGG e.V. zur Patientenverfügung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stellungnahme der DGGG e.V. zur Patientenverfügung

    Die Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) hat sich ganz aktuell zur aktuellen Diskussion im Deutschen Bundestag um die gesetzliche Regelung von Patientenverfügungen zu Wort gemeldet.

    Die Stellungnahme der DGGG offenbart leider keine substantiellen neuen Erkenntnisse in der allgemeinen Debatte über die Frage, ob es rechtlich geboten erscheint, ein Patientenverfügungsgesetz auf den Weg zu bringen. Auch wenn der Schwerpunkt der Stellungnahme eher auf den Bereich der ethischen Perspektive des Themas fokussiert ist, hätte man/frau hier sicherlich ein wenig mehr an rechtlichen Erwägungen über den Grund und die Reichweite des verfassungsrechtlich gewährleisteten Selbstbestimmungsrechts des autonomen Patienten erwarten dürfen.

    Warum dem so ist, geht der Autor Lutz Barth in einer kritischen Anmerkung nach. Mehr dazu erfahren Sie auf dem nachfolgenden Link:

    iqb-info.de/Stellungnahme_DGGG…ritik_Lutz_Barth_2008.pdf

    [quelle]IQB - Lutz Barth
    Debstedter Str. 107, 27607 Langen
    Tel. 04743 / 278 001
    Internetportal: iqb-info.de[/quelle]
    Wer ich bin, erfahrt Ihr hier :arrow: klick und auch hier: Klick!