Darf der Pflegedienst plötzlich Investitionskosten verlangen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 3 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Darf der Pflegedienst plötzlich Investitionskosten verlangen?

    Hallo erstmal, ich hab keine Ahnung ob meine Frage hier richtig platziert ist, leider hab ich im Bereich "Rechtliches" den Button "Thema erstellen" nicht finden können, sorry. Heute ist uns ein Brief des Pflegedienstes ins Haus geflattert, mit der Forderung ab Mai pro Einsatztag 0,81€ Investitionskosten zu zahlen. Begründet wurde das damit, dass die Hansestadt Hamburg, in der der Pflegedienst sitzt, sich weigert diese Kosten zu tragen. Damit sei man, nach §82, Abs. 4 SGB XI, berechtigt diese dem Pflegebedürftigen privat in Rechnung stellen zu können. Hat vielleicht jemand das gleiche Problem und weiss ob das, trotz bestehenden Vertrages, einfach so möglich ist? Einen schönen Tag wünscht Jule