Silv's Ehemann ist Tetraplegiker

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Leben in einer ehe mit tetraplegiker

    Hallo,

    Ich bin seit 3 Jahren mit meinem mann (tetra c5) verheiratet und wir haben gemeinsam zwei wunderbare Söhne. Weil es momentan in unserer Beziehung sehr schwer ist, habe ich nach Menschen mit ähnlichen Erfahrungen gesucht. Dabei bin ich in eurem Forum auf Petra 38 gestoßen. Was in diesem Beitrag beschrieben wird ist unserer Situation sehr ähnlich! Können sie mir den Kontakt von Petra weiterleiten? Es ist sehr hilfreich zu hören, dass es anderen gleich ergeht und ich schließe daraus, dass diese Verhaltensweisen aus der Situation kommen und nicht unbedingt von den Personen, bzw. Aus der Beziehung direkt.

    Wie es Petra wohl nun 2 Jahre später geht?

    Lg silv
  • Guten Abend Silv,

    herzlich willkommen im Elternpflegeforum.

    Du könntest an Petra eine private Nachricht senden, wenn Du ein Posting von ihr gefunden hast.

    Liebe Grüssle

    Brigitte
    Nimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr

    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



  • Hallo Silv,
    ich habe mal nach einer "Petra 38" gesucht und nur eine gefunden, die ihre Schwiegermutter pflegt....

    Nun ja, wie Brigitte schon sagte, kannst Du Petra (wir haben hier im Forum mehrere) per PN kontaktieren, wenn sie diese Funktion für Fremde nicht gesperrt hat. Wenn Du nicht weißt, wie das geht, dann schau einfach mal in die Hilfe oder in unsere individuellen Hilfetexte: Wie geht was im Forum?.

    Wenn Du ein bisschen mehr über Dich und Deine / Eure Probleme erzählst, kann es sein, dass Du hier sogar noch viel mehr Menschen mit den gleichen oder ähnlichen Problemen begegnest. Wenn man sich im Forum dann etwas näher kennen gelernt hat, ist ein persönlicher Kontakt sicher leichter herzustellen, als "einfach so". (Übrigens treffen sich einige Forumsmitglieder bald persönlich in Worms: TUT 2013: Dieses Jahr geht's nach Worms)

    Also erzähl uns doch ein bisschen mehr von Dir und Deinem Mann. Hast Du Deinen Mann bereits mit seinen Einschränkungen kennen gelernt oder ist das durch einen Unfall / eine Erkrankung passiert? Wie kommt er zurecht? Wo braucht er Hilfe und wo brauchst Du Hilfe?

    Viele Grüße
    Heike