HILFE: Chronikerregelung fuer unbegrenzte Physiotherapie?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 10 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • HILFE: Chronikerregelung fuer unbegrenzte Physiotherapie?

    Wie ist es am besten moeglich eine Chronikerregelung zu bekommen, die es dem Arzt ermoeglicht, fuer einen Patienten uneingeschraenkt Physiotherapie zu verschreiben, damit zumindest der gegenwaertige Mobilitaetszustand erhalten bleibt?

    Fuer meine Mutter versucht mein Vater, eine solche zu bekommen.

    Die sachbearbeitende Dame bei der Krankenkasse sagte ihm, dass wenn der Arzt sie gut begruende, sie von der Kasse sicher bewillgt wuerde. Zu diesem Zweck hat auch die behandelnde Physiotherapeutin schon einen Therapiebericht geschrieben.

    Als mein Vater heute bei meiner Mutters Hausarzt war, sagte der, dass er er nur weitere Physiotherapie verordnen wuerde, wenn er von der Krankenkasse eine schriftliche Bestaetigung haette, dass diese die Chronikerregelung fuer meine Mutter auch bewilligen wuerde. Er sagte, in der Vergangenheit habe er manchmal Regress zahlen muessen 6 Monate nachdem die Kasse erst gesagt hatte, dass sie fuer eine von ihm verordnete Massnahme aufkommen wuerde.

    So schiebt es einer auf den anderen. Mein Vater will nun einen Brief an die Zentrale der Krankenkasse schreiben, in dem er meiner Mutters Situation eingehend beschreibt und die Dringlichkeit der Chronikerregelung begruendet. Damit will er morgen wieder zur Krankenkasse gehen.

    Worauf sollten wir in dieser Sache achten? Welchen Rat koenntet Ihr uns geben? Wie ist eigentlich die Rechtslage?

    Ganz herzliche Dank im Voraus!

    Saraswati