larsdoebel unterstützt Mutter bei der Pflege des Vaters nach Schlaganfall

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 5 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Vorstellung und Osteuropäische Pflegekräfte

    Moin aus Flensburg,

    mein Vater ist seit seinem Schlaganfall Ende Mai leider ein Pflegefall geworden. Nach einer unbefriedigenden Reha ist er nun seit letzter Woche wieder bei meiner Mutter zu Hause. Er hat die Pflegestufe 2. Um meine Mutter zu entlasten würden wir gerne eine osteuropäische Pflegekraft einstellen, die sich rund um die Uhr um meinen Vater und meine Mutter (beide über 70) kümmern kann. Nun hat die Krankenversicherung - Deutscher Ring - uns die Auskunft erteilt, dass sie für eine ausländische Kraft lediglich das Pflegegeld in Höhe von 440,-- Euro erstatten werde. Die Sachleistungen werden nur für - vermutlich deutsche - Vertragsgesellschaften wie z.B. die AWO gezahlt. Hat jemand Erfahrungen mit lettischen Pflegekräften und Kostenübernahme durch die Krankenkassen?

    Ich selbst wohne 70 Km von meinem Vater entfernt und arbeite bei der Polizei.

    Vielen Dank

    Liebe Grüße

    Lars Doebel

  • Hallo Lars,
    danke für Deine Vorstellung. Es ist schön, dass Du zu uns gefunden hast!
    Wir sind hier ein ganz netter Haufen aus pflegenden, ehemals pflegenden und professionell pflegenden Mitgliedern.

    Die 24-Stunden-Pflegekröfte aus Osteuropa gelten als "selbstbeschaffte Pflegekräfte" und für die gibt es nur das Pflegegeld. Um die Pflegesachleistung abrechnen zu dürfen, muss der Pflegedienst (oder in seltenen Ausnahmefällen die Pflegekraft) einen Versorgungsvertrag mit der Pflegekasse haben.

    Das Thema 24-Stunden-Pflege gibt es hier im Forum schon in unterschiedlicher Duiskussion:
    Wenn Du konkrete Fragen hast, die Dir nicht mit den vorhandenen Beiträgen im Forum beantwortet werden, dann eröffne einfach Deinen eigenen Thread (Thema).

    Wenn Du mit der Technik Probleme hast, dann kannst Du zum einen hier schauen: "Wie geht was im Forum?" oder Du wendest Dich per PN an mich.

    Viele Grüße
    Heike

    PS.: Vielleicht wichtig für Dich, zu wissen: Wenn Du die Fragen nach dem dritten Beitrag beantwortest, sind Deine Antworten nocht mehr öffentlich, sondern nur von Mitgliedern zu lesen.