Hilfestellung bei Krankengymnastik zeitlich für Pflegestufe anerkannt bekommen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 8 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hilfestellung bei Krankengymnastik zeitlich für Pflegestufe anerkannt bekommen

    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt etwas gestöbert aber kein passendes Thema gefunden, deshalb mach ich das jetzt mal neu.

    Meine Frau bekommt zuhause KG. Nun bin ich dabei immer anwesend, weil der junge Mann der zur Gymnastik kommt, nur alleine ist. I.R. helfe ich dann auch, wenn es für ihn allein etwas schwierig ist, die Übungen durchzuführen. Oft üben wir auch sitzen und stehen, das geht dann mit 2 Personen besser. Beim Stehen z.b. einer links und einer rechts an der Seite meiner Frau. Nun möchte ich gerne diese Zeit (30 Minuten / Woche) auch bei der nächsten Begutachtung berücksichtigt haben. Bis jetzt habe ich ein Pflegetagebuch, wo ich einfach alles chronologisch untereinander aufführe, was so zur Pflege anfällt. Ich schreibe auch die Zeiten auf, wo ich nicht zuhause bin, also meine Frau alleine ist, z.B. wenn ich für sie zum Arzt gehe (ist das schädlich, wichtig oder unwichtig?). Ich führe dann jeweils auch auf ob Unterstützung , teil. Übernahme, volle Übernahme, Beaufsichtigung, Anleitung und Bilanzierung (beim Trinken) notwendig sind. Nun habe ich im Tagebuch bei Krankengymnastik die Anmerkung gemacht, dass eine örtliche und zeitliche Gebundenheit zur Unterstützung/Hilfe vorliegt. Geht das so? Wird das dann berücksichtigt oder gib es eine bessere und damit sicherere Lösung das im Tagebuch unterzubringen, damit es Berücksichtigung findet?



    Freundliche Grüße!