Urteil: Kein Sonderkündigungsrecht für Fitnessstudio-Vertrag bei bekannter bestehender Erkrankung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Urteil: Kein Sonderkündigungsrecht für Fitnessstudio-Vertrag bei bekannter bestehender Erkrankung

    Wer einen Vertrag mit einem Fitnessstudio abschliesst, sollte, ein Sonderkündigungsrecht bei Vertragsabschluss ausdrücklich vereinbaren. So entschied das Amtsgericht München: ist bei Abschluss eines Fitnessvertrages dem Trainierenden bereits bekannt, dass er eventuell auf Grund einer bei ihm bestehenden Erkrankung die Angebote des Fitnessstudios nicht wird nützen können, hat er kein Sonderkündigungsrecht.

    Quelle und weiterlesen: www.kostenlose-urteile.de