Ehrenamt und Einkommenssteuer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 16 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Ehrenamt und Einkommenssteuer

    Heike schrieb:

    Nach § 3 Nr. 26 Einkommenssteuergesetz (EStG) sind Einnahmen aus der nebenberuflichen Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen nur dann von der Einkommenssteuer befreit, wenn sie im Dienst oder im Auftrag einer inländischen juristischen Person des öffentlichen Rechts oder einer unter § 5 Abs. 1 Nr. 9 EStG des Körperschaftsteuergesetzes fallenden Einrichtung zur Förderung gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke erfolgt. Nur dann gilt ein Freibetrag bis zur Höhe von insgesamt 2.100 Euro im Jahr.



    Hm, Heike Du meinst die Übungsleiterpauschale mit den 2100Euro???

    Ich kann aber auch unter Eigenregie ehrenamtlich tätig sein und dafür von diesem Geld entlohnt werden. Ich muß nur nachweisen, daß es sich in diesem Rahmen bewegt ( Kontoüberweisungen-Quittungen) und daß die Hilfe nicht gewerblich geleistet wird.
    .

    Liebe Grüßle

    Brigitte
    Nimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr

    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung