Andrea 35J. Vater: selbstständiger Landwirt mit 59 einen Schlaganfall

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 12 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Andrea 35J. Vater: selbstständiger Landwirt mit 59 einen Schlaganfall

    Hallo...
    Mein Name ist Andrea, ich bin 35 Jahre alt und von Beruf Krankenschwester im ambulanten Pflegedienst.
    Meine Mutti lag in der Uni Magdeburg wegen einer schweren Lyme Borreliose...mit Arthritis...künstl Knie...mehrere Bandscheibenvorfälle, und und und...Mein Vati ist ein selbstständiger Landwirt, viel Stress und Arbeit, Blutdruck zu hoch, Diabetiker)...dazu noch seine geliebte Frau nicht zu Hause.
    Am Dienstag musste ich die Haustür von meinem Elternhaus (von meinem Bruder) aufbrechen lassen, da mein Vati weder auf Rufe, noch aufs Telefon reagierte...er ist auch Diabetiker...es war 15 Uhr. Er lag auf dem Boden....hatte unter sich gemacht und ich sah gleich den hängenden Mundwinkel . Ich hab los geweint und sofort zum Telefon gegriffen und die 112 angerufen.
    Dann ging alles automatisch...ich bin so verzweifelt...wir sind drei Kinder. Mein Bruder, ich und meine kleine Schwester. meine Mutti kam sofort gegen ärztlichen Rat aus der Klinik.
    Er hatte einen Schlaganfall mit Hirnblutung und kam sofort auf die neurologische ITS der Uni Magdeburg.
    Mein Vati lag sicher schon seit dem Abend dort in der Stube...um 16 Uhr am Vortag war ich noch mit meiner Tochter (8 jahre)da ...dann hat er sich Abendbrot gemacht und Tee...das stand auf dem Stubentisch. Er wollte sicher zum Telefon, weil ich angerufen habe :( und ist dabei dann gestürzt.

    Ich bin so verzweifelt...
    Jetzt liegt er seit Freitag im Burger Krankenhaus...dort wird lt Schwester die Frühreha am Montag begonnen.
    Er ist linksseitig vollkommen gelähmt. Er hat auch eine Schluckstörung. er kann aber sprechen und ist geistig sehr rege.
    Die Schwester hat mir heut kaum Hoffnung gemacht und gleich von Pflegedienst gesprochen...da bin ich ganz zusammengebrochen.

    Mein Vati ist tieftraurig...er sort sich um den Betrieb und möchte nach Hause.

    Meine Eltern leben in einem Einfamilienhaus zusammen. Ich lebe im selben Ort.

    Vielen Dank, dass ich das alles mal niederschreiben durfte. Er ist so schwer immer die starke zu spielen, nur weil man in dem Beruf arbeitet und alle denken, ich mach das schon.

    Danke

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heike ()

  • Hallo Andrea,
    schön, dass Du in dieser belastenden Situation zu uns gefunden hast! Auch wenn Du es wegen der emotionalen Nähe gerade vergessen hast: so schnell kann man bei einem Schlaganfall nicht sagen, was - auch durch die Reha - wieder besser wird. Also bitte nicht hoffnungslos sein und möglichst positiv an die Zukunft herangehen.

    Hat Dein Vater eine Kranken(haustage)geldversicherung oder eine Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit?
    Was für eine Landwirtschaft betreibt er? Muss sich aktuell bspw. um Vieh gekümmert werden?
    Wenn eine Versicherung besteht, muss er bzw. jemand von Euch sich da melden.

    Wenn Du Fragen hast, die Dir nicht mit den vorhandenen Beiträgen im Forum beantwortet werden, dann eröffne einfach Deinen eigenen Thread (Thema).

    Wenn Du mit der Technik Probleme hast, dann kannst Du zum einen hier schauen: "Wie geht was im Forum?" oder Du wendest Dich per PN an Suse oder mich.
    Viele Grüße
    Heike
    Wer ich bin, erfahrt Ihr hier :arrow: klick und auch hier: Klick!