Vorgeschriebener maximaler Stundenlohn bei Verhinderungspflege?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 14 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Vorgeschriebener maximaler Stundenlohn bei Verhinderungspflege?

    Hallo, Ihr Lieben!

    Mutter hat für die Oma Ende März an einem Sonntag zum ersten Male 7 Stunden Verhinderungspflege in Anspruch genommen. Privater ausgebildeter Pfleger, der in der Altenpflege gearbeitet hat, jetzt beim THW arbeitet.Wir kennen ihn, und, was viel wichtiger ist, Oma kennt ihn auch und mag ihn auch. Das war also kein Problem. Anscheinend habe ich meine Mutter allerdings bei der Frage des zu zahlenden Stundenlohns verkehrt, d.h. zu sehr an den mir vertrauten niederländischen Tarifen orientiert, beraten.

    Meine Mitarbeiter vom FED haben einen Mindeststundenlohn von 12,75 (ohne Nacht- oder Sonntagszuschlag); ich fand daher 15 euro Studnenlohn für den Sonntag ok.

    Jetzt "mault" Omas Krankenkasse: es dürften pro Tag maximal 51 euro bezahlt werden, d.h., dass wir maximal euro 7.30 pro Stunden bezahlen dürfen? ?(

    Vielleicht wissen die Profis :rolleyes: unter Euch ja, ob das so stimmt?



    Wünsche Euch allen Zeit und Entspannung genug, um die herrliche Sonne zu geniessen ;) .

    liebe Grüsse,

    Conny