Studie: Bewegung kann Gehirnleistung verbessern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studie: Bewegung kann Gehirnleistung verbessern

    "...
    Regelmäßiges Training kann das Gehirn vergrößern und effektiv die Leistungsfähigkeit steigern. Die Forscher berichten in dem Wissenschaftsmagazin „PNAS“, dass hiervon vor allem ältere Menschen profitieren könnten, um Alterserkrankungen wie Demenz und Diabetes vorzubeugen. Angeregt durch die aktive Bewegung wird vor allem der Hippocampus, ein Teil des Gehirns, welcher maßgeblich für das Gedächtnis verantwortlich ist...Dieser Bereich schrumpft stetig mit Fortschreiten des Lebensalters. Das Volumen nimmt von Jahr zu Jahr um etwa ein bis zwei Prozent ab. Daraus folgt eine relative Minderung der Denk- und Erinnerungsprozesse. ...
    In der Vergleichsstudie untersuchten die Wissenschaftler 120 Frauen und Männer im Alter von 55 bis 80 Jahren. Vor Studienbeginn zeigten alle Teilnehmer keine diagnostischen Hinweise auf eine bevorstehende Altersdemenz....

    Im Verlauf der Studie wurde nach einem halben Jahr und danach wiederum nach einem halben Jahr die Hirngröße abermals gemessen. Dabei stellten die Forscher fest, dass diejenigen, die leichte Aerobic-Sportübungen regelmäßig durchführten, eine relative Vergrößerung des Hippocampus aufwiesen. Im Durchschnitt wuchs der Bereich im Gehirn nach einjähriger Studienphase um circa zwei Prozent. Bei der zweiten Gruppe, die lediglich Dehnungen durchführten, schrumpfte der Hippocampus um durchschnittlich 1,4 Prozent. Die Forscher sehen es damit als erwiesen an, dass das Gehirn jährlich um ein bis zwei Prozent schrumpft, während eine dauerhafte und regelmäßig durchgeführte aktive Bewegung das Gehirnvolumen ansteigen lässt.
    ..."

    Quelle und mehr lesen: Klick!