Natur und Landschaft fördern Gesundheit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Natur und Landschaft fördern Gesundheit

    "Wenn Patienten im Krankenhaus durchs Fenster grüne Bäume sehen, werden sie schneller gesund. Sie brauchen weniger Schmerzmittel, rufen seltener nach Pflegepersonal und können eher entlassen werden als Patienten mit der gleichen Krankheit, die nicht ins Grüne sehen können. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des amerikanischen Wissenschaftlers Roger S. Ulrich: Er untersuchte Patienten, denen die Gallenblase entfernt worden war. Die Studie entstand 1984. „Sie war eine der ersten, die sich gezielt mit der therapeutischen Wirkung von Landschaften beschäftigte“, sagt Diplomgeograf Joachim Rathmann von der Uni Augsburg. Therapeutische Landschaften sind auch sein Forschungsthema...."

    Quelle und mehr: Klick!