Mäusestudie: Größeres Haus lässt Krebs schrumpfen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mäusestudie: Größeres Haus lässt Krebs schrumpfen

    "Es gibt wenige Krankheiten, über deren Entstehung, Verlauf und Heilung so viel geforscht wird – und doch weiß man über Krebs noch immer erschreckend wenig. Das liegt unter anderem daran, dass es sich um ein sehr facettenreiches Phänomen handelt. ... Da gibt es Einflüsse, die zum Beispiel das Zellwachstum fördern und eine gesonderte Blutversorgung des Krebsgewebes begünstigen (Angiogenese), andere hingegen beschränken die Zellausbreitung und führen gar zum Zelltod. Eine erste Überraschung stellte sich ein, als die Onkologen registrieren mussten, dass ein Krebs seine eigene Mikro-Umgebung zu beeinflussen und zu seinen Gunsten zu verbessern vermag. Signalmoleküle geben Botschaften an Nachbarzellen weiter, zudem finden Interaktionen zum Beispiel mit dem Immun- und dem Nervensystem statt. "

    Quelle und mehr: Klick !