5. Schilddrüsen-Selbsthilfetag: Fast jeder 3. Erwachsene über 45 Jahre hat Schilddrüsenprobleme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 5. Schilddrüsen-Selbsthilfetag: Fast jeder 3. Erwachsene über 45 Jahre hat Schilddrüsenprobleme

    Anlässlich des 5. Schilddrüsen-Selbsthilfetages am 14.07.2010 in Essen schlägt der europaweit engagierte Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e.V.“
    Nahezu jeder 3. Erwachsene über 45 Jahre hat demnach Probleme mit der Schilddrüse. Dies könne je nach Schwere der Erkrankungen mitunter zu immensen Einschränkungen im Alltag führen, erklärt Kirsten Wosniack, 1. Vorsitzende der „Schmetterlinge“. Schließlich laufe bei Schilddrüsen-Patienten ein wichtiger Teil des körpereigenen Hormonhaushaltes komplett aus dem Ruder.
    „Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit, Haarausfall, Abgeschlagenheit, Herzrasen, Müdigkeit – die Reihe möglicher Symptome ließe sich noch beliebig fortführen und ist so vielfältig wie mehrdeutig“, sagt Wosniack. Im Einzelfall sei es daher wichtig, dass der Patient an einen Arzt gerate, der sich mit Schilddrüsenkrankheiten auskennt und die richtige Therapie einleiten kann.

    Hierbei übernimmt der Schilddrüsenbundesverband „Die Schmetterlinge e.V.“ mit Sitz in Essen, der den 5. Schilddrüsen-Selbsthilfetag in Essen ausrichtet, eine wichtige Funktion.
    Patienten, die sich an die „Schmetterlinge“ wenden, werden umfassend und unabhängig über Diagnosen, Laborwerte und Therapiemöglichkeiten aufgeklärt. Da im Klinik- und Praxisalltag oft die Zeit fehlt, alle Fragen der Schilddrüsenkranken zu beantworten, veranstaltet der gemeinnützige Bundesverband regelmäßige Patienten-Veranstaltungen, bei denen sich die Betroffenen vor Ort informieren und Fragen und Wünsche an die referierenden Ärzte richten können.
    „Um diesen regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen einen Namen zu geben, haben wir im Jahr 2006 unseren Schilddrüsen-Selbsthilfetag ins Leben gerufen“, sagt Wosniack. Der Bundesverband, den es bereits seit über zehn Jahren gibt, hat deutschlandweit zu allen medizinischen Kapazitäten auf dem Gebiet der Schilddrüsenbehandlung ausgezeichnete Kontakte.
    So ist es möglich, dass auch zum 5. Schilddrüsen-Selbsthilfetag wieder kompetente Referenten eingeladen werden konnten:

    PROGRAMM

    18:30 Uhr Begrüßung Kirsten Wosniack, Vorsitzende der Schmetterlinge e.V.

    18:35 Uhr Vortrag Prof. Dr. med. Dr. h. c. M. K. Walz
    Chirurgische Therapie von Schilddrüsenerkrankungen

    18:55 Uhr Vortrag Priv.-Doz. Dr. med. D. Moka
    Nuklearmedizinische Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen

    19:15 Uhr Vortrag Dr. med. S. Lederbogen
    Diagnostik und Therapie von autoimmunen Schilddrüsenerkrankungen

    19:35 Uhr Diskussion mit den Referenten

    20:00 Uhr Imbiss

    21:00 Uhr Ende der Veranstaltung

    Die Teilnahme ist kostenfrei! Aus organisatorischen Gründen wird jedoch gebeten, sich unter Angabe der Anzahl der teilnehmenden Personen zu dieser Veranstaltung anzumelden.

    Telefon: 0201 3328272
    Telefax: 0201 3328273

    [quelle]Pressemitteilung von: RK ZEHN Essen [/quelle]
    Wer ich bin, erfahrt Ihr hier :arrow: klick und auch hier: Klick!