Sicher und mobil im Alter - Das Sturzprophylaxe-Poster der Knappschaft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sicher und mobil im Alter - Das Sturzprophylaxe-Poster der Knappschaft

    "Bochum (ots) - Sturzprophylaxe-Poster der Knappschaft zeigt, wie Senioren Stürzen vorbeugen können

    Die Lebenserwartung steigt beständig. Heutzutage können sich 60-jährige Männer voraussichtlich auf weitere 20,7 Lebensjahre freuen, 60-jährige Frauen können sogar mit 24,6 Jahren rechnen. Allerdings steigt mit zunehmendem Alter das Sturzrisiko - oft mit gefährlichen Folgen. "Sicher und mobil im Alter - Das Sturzprophylaxe-Poster der Knappschaft" gibt älteren Menschen hilfreiche Tipps, wie sich das Sturzrisiko im Alltag reduzieren lässt. Mit einfachen Gymnastikübungen können sie Balance und Muskelkraft jetzt auch zu Hause trainieren.

    In Bewegung bleiben - der beste Schutz vor Stürzen

    In Deutschland stürzt jeder dritte Mensch über 65 mindestens einmal im Jahr, bei den über 80-Jährigen ist es sogar jeder zweite, wie Untersuchungen von Dr. Helmut Frohnhofen, Chefarzt des Zentrums für Altersmedizin am Knappschaftskrankenhaus Essen-Steele zeigen. Die Gründe dafür sind vielfältig: "Ab dem 60. Lebensjahr verschlechtert sich das Gleichgewicht, die Muskeln werden schwächer und die Reaktionen verlangsamen sich. Das beeinträchtigt die Gangsicherheit und das Sturzrisiko steigt", sagt Dr. Hans-Christoph Heuer, leitender Oberarzt am Zentrum für Altersmedizin am Knappschaftskrankenhaus Essen-Steele. "Zehn Prozent aller Stürze führen zu behandlungsbedürftigen Verletzungen. Die Hälfte dieser Verletzungen sind Knochenbrüche, vor allem Oberschenkelhalsbrüche. Häufig erlangen ältere Menschen nach einer solchen Fraktur ihre normale Gangsicherheit nicht wieder zurück." Stürze können nicht nur körperlich, sondern auch seelisch belastend sein. "Wer einmal gestürzt ist, traut sich oft nichts mehr zu, geht kaum noch aus dem Haus und bewegt sich dadurch immer weniger", so Dr. Heuer. Ohne die körperliche Aktivität werden die Muskeln immer schwächer, Gangunsicherheiten entstehen oder verstärken sich und das Risiko, erneut hinzufallen, steigt.

    Gezieltes Training kann helfen

    Ein gezieltes Training kann Kraft, Gleichgewichtssinn und das Selbstvertrauen von Senioren stärken. "Sicher und mobil im Alter - Das Sturzprophylaxe-Poster der Knappschaft" zeigt, wie Senioren mit einfachen Übungen Muskeln und Balance trainieren und ihre Wohnung mit wenigen Veränderungen sturzsicher machen können. "Ein moderates Kraft- und Gleichgewichtstraining gibt älteren Menschen wieder mehr Sicherheit für den Alltag", sagt Sarah Savilius, Physiotherapeutin am Knappschaftskrankenhaus Essen-Steele. Für das Sturzprophylaxe-Poster hat sie einfache Gymnastikübungen zusammengestellt, die sich ganz leicht zu Hause nachmachen lassen. "Das Tolle ist, dass sich schon mit wenigen Übungen viel erreichen lässt - vorausgesetzt, man trainiert regelmäßig. Denn Kraft und Gleichgewicht lassen sich in jedem Alter verbessern", so Savilius.

    Senioren können das Poster in ihrer Wohnung aufhängen. So haben sie die Tipps immer im Blick und können die Übungen unkompliziert in den Alltag integrieren.

    "Sicher und mobil im Alter - Das Sturzprophylaxe-Poster der Knappschaft" kann unter der gebührenfreien Servicenummer 08000 200 501 bestellt werden. Interessierte können es auch als PDF-Dokument unter knappschaft.de herunterladen. Weitere Informationen auch zu anderen Angeboten der Knappschaft gibt es über die gebührenfreie Servicenummer, im Internet oder in den Geschäftsstellen. "


    Direkter Link zum Posterdownload: Klick!

    Video "Sturzprävention" : Maßnahmen in der stationären Versorgung, aber auch für Zuhause. > Anschauen (dort ganz nach unten scollen)