Neues Gerät zur Ortung Alzheimer-Kranker in der Entwicklung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Gerät zur Ortung Alzheimer-Kranker in der Entwicklung

    Sehr interessant ! :thumbup: Die Marktreife wird für Sommer 2011 angepeilt.

    "...Ortungsgeräte gibt es selbstverständlich bereits – etwa im Bereich Logistik. „Aber bei Alzheimer- und Demenzkranken muss man besondere Bedingungen beachten”, stellt Claudia Müller klar. Deshalb genügte es nicht, rein technische Probleme zu lösen. Prof. Wulf: „Wir müssen herausfinden, welche Bedürfnisse die Kranken, die pflegenden Angehörigen oder die Heime haben.” Deshalb hat Claudia Müller Interviews mit Betreuern in Familien und Heimen geführt – auch in der Region. Ein wichtiges Ergebnis: „Ältere Menschen stehen technischen Hilfsmitteln oft kritisch gegenüber – deshalb müssen wir diese so einfach wie möglich machen.”

    Die Interviews ergaben auch, dass die Ortungssysteme „maßgeschneidert” sein müssen. „Man muss das Gerät stark an die Biografie andocken – sonst wirft es der oder die Kranke weg”, betont Claudia Müller. Bei einem Menschen, der immer eine Uhr getragen hat, sollte das Ortungsgerät zum Beispiel in eine Uhr integriert werden.
    ... "


    Quelle und weiterlesen: Klick!