Fachtagung: Wenn Menschen mit geistiger Behinderung alt werden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fachtagung: Wenn Menschen mit geistiger Behinderung alt werden

    "Die Alten- und Behindertenhilfe verfügt über wenig Erfahrungen im Umgang mit sehr alten pflegebedürftigen Menschen mit geistiger Behinderung.
    Dies liegt unter anderem daran, dass während der menschenverachtenden NS-Diktatur Menschen mit geistiger Behinderung umgebracht wurden.
    Daher gab es bis vor wenigen Jahren nur wenige hochaltrige Menschen mit geistiger Behinderung.
    Das hat sich geändert, auch Dank des medizinischen Fortschritts.
    Dementsprechend steigt der Pflegebedarf bei dieser Personengruppe. Der Arbeitskreis „Altenhilfe trifft Behindertenhilfe“ beschäftigt sich am 6. Mai auf einer Fachtagung im Kreishaus in Herford mit diesem Thema.

    Teilnehmen können Interessierte aus dem Bereich der Behinderten- und Altenhilfe, aber auch Angehörige von Menschen mit geistiger Behinderung.

    Für die kostenpflichtige Tagung am Donnerstag, dem 6. Mai, von 09.30 – 16.00 Uhr, ist eine Anmeldung bei der Stadt Herford bis zum 22. April notwendig. "

    Quelle und weiterlesen: