Neue Studie der Uni Mainz untersucht Lernleistung im Alter - noch Teilnehmer ab 80 Jahre gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neue Studie der Uni Mainz untersucht Lernleistung im Alter - noch Teilnehmer ab 80 Jahre gesucht

    Schlechtes Gedächtnis und abnehmende Lernfähigkeit sind natürliche Erscheinungen des Alterns. Doch Ausmaß und Geschwindigkeit dieser eigentlich normalen Prozesse können individuell stark variieren. Welche Voraussetzungen in der Struktur und Funktion des Gehirns gegeben sein müssen, damit sich dieses besser auf neue Situationen einstellen kann und bis ins hohe Alter entsprechend flexibel und lernfähig bleibt, überprüft eine Studie der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz. Das Wissen über solche Voraussetzungen ist wichtig, um zu klären, ob bestimmte Faktoren besonders geeignet sind, die geistige Fitness im Alter zu erhalten und somit auch Demenzerkrankungen vorzubeugen.
    ...
    Unter der Leitung von PD Dr. Andreas Fellgiebel werden nun 50 ältere Personen zwischen 60 und 70 Jahren und ab 80 Jahren untersucht. Besonders für letztere Altersgruppe werden noch Probanden gesucht. Als Kontrollgruppe dient eine Gruppe mit jüngeren Personen zwischen 20 und 40 Jahren. Nach Abschluss des Programms erhalten die Teilnehmer eine Aufwandsentschädigung von 150 Euro sowie einen kurzen Bericht über ihre geistige Leistungsfähigkeit und ihre möglichen Fortschritte durch das Training.

    Mehr dazu steht hier: