Schweinegrippe-Impfstoff in Kanada zurückgerufen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schweinegrippe-Impfstoff in Kanada zurückgerufen

    Der Pharmakonzern GlaxoSmithKline musste in Kanada eine Charge seines Impfstoffs gegen die Schweinegrippe zurückrufen.

    Die betroffene Charge darf nicht verwendet werden, weil das Mittel lebensbedrohliche Allergien auslösen könne. Die Empfehlung wurde ausgegeben, nachdem von der betreffende Charge mehr Berichte über Allergien eingegangen sind, als normalerweise.
    Es handele sich um insgesamt 172 000 Impf-Einheiten. Wie viele davon möglicherweise schon benutzt wurden, ist nicht bekannt.

    Kommentar: Eine echte Impfempfehlung!
    Wer ich bin, erfahrt Ihr hier :arrow: klick und auch hier: Klick!