Angepinnt Leitfaden Künstliche Ernährung und Flüssigkeitsversorgung in der Pflege

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Leitfaden Künstliche Ernährung und Flüssigkeitsversorgung in der Pflege

    Essen und Trinken bedeutet Lebensqualität. Dabei ist es egal, ob Sie gesund oder krank sind.

    Das Bayerische Sozialministerium hat dazu den Leitfaden „Künstliche Ernährung und Flüssigkeitsversorgung in der Pflege“ herausgegeben. Der Leitfaden soll im Umgang mit künstlicher Ernährung alter, pflege- und hilfebedürftiger Menschen Sicherheit geben und auch Alternativen dazu aufzeigen.

    Künstliche Ernährung kann bei akuten Erkrankungen oder in frühen und mittleren Stadien chronischer Krankheiten hilfreich sein. Dann kann sie die Lebensqualität erheblich verbessern.

    Am Lebensende oder bei weit fortgeschrittenem Verlauf chronischer Krankheiten jedoch kann sie Leiden nur verlängern und keinen weiteren Vorteil für den Kranken bringen.

    Sterben ist ein natürlicher Prozess, der mit immer weniger Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme einhergeht. Anstatt sich den damit verbundenen Ängsten und Unsicherheiten auszuliefern, können Sie sich mit dem Leitfaden konkrete Hilfestellungen holen.

    Hinweis: Ihr könnt den Leitfaden auf der Seite des Bayerischen Sozialministeriums (HIER im Suchfeld eingeben) herunterladen oder unter auf der Internetseite kostenfrei in gedruckter Form bestellen.
    Wer ich bin, erfahrt Ihr hier :arrow: klick und auch hier: Klick!