Pflegestufe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 38 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Pflegestufe

    Verfasst am: 09.03.2008, 22:53 von Ela

    Hallo,

    ich habe mal eine grundsätzliche Frage: Wie ist es, wenn es jemandem phasenweise besser und schlechter geht? Kann man angeben, dass es im Schnitt 2 Wochen im Monat so oder so ist oder gilt das, was an dem Tag ist, wo der MDK kommt?
    Meine Oma kann in guten Phasen einiges selber, in schlechten ist sie manchmal so verwirrt, dass Mama ihr alles sagen muss, was sie machen soll (so als Beispiel). Wie zählt sowas dann?

    Mama zweifelt immer noch, dass wir auf die Zeiten kommen (auch wenn sie nochmal einen Antrag stellen will), weil für die Grundpflege nur so wenig angerechnet wird. Essen kann Oma z.B. auch noch selber (aber sonst fast nichts). Sie soll auch so wenig wie möglich stehen (wegen ihrer Beine) - d.h. sei könnte sich vielleicht ihre Suppe heiß machen, soll es aber nicht. Aber ob sowas den MDK interessiert :?:

    Aber ein Versuch kostet ja nichts :)



    Verfasst am: 10.03.2008, 07:10 von Brigitte

    Guten Morgen Ela,

    ich denke, daß Ihr da ein Mittelmaß nehmen solltet und beginnen solltet, ein Pflegetagebuch über mehrere Tage zu führen, indem Ihr für jede Stunde eintragt, was gemacht wurde.

    Zubereiten einer Mahlzeit gehört auch dazu, mundgerecht zubereiten, Anleitung zum trinken, zur Toilette zu gehen usw.

    Die meisten Senioren in diesem Alter bekommen PS1.


    Lieben Gruß

    Brigitte


    Verfasst am: 11.03.2008, 22:21 von Ela
    Hallo,

    mittlerweile glaubt auch meine Mutter, dass wir eine Pflegestufe bekommen - sie ist nämlich bisher davon ausgegangen, dass sie 90 min Grundpflege braucht... mit 46 min sieht das schon ganz anders aus ;)

    @ Brigitte: Danke für die Mail! Ich hatte mir sowas viel komplizierter vorgestellt - wahrscheinlich bin ich irgendwie berufsgeschädigt :D Aber so reicht es ja eigentlich wirklich.



    Guten Morgen Ela,

    es ist auch nicht wirklich kompliziert.

    Viel Erfolg.

    Lieben Gruß


    Brigitte