carekonzept pflegeberatung

Unsere Gärten

  • Heute möchte ich mal über etwas Nettes und Aufbauendes zu Euch sprechen. :)


    Na, nicht immer retten mich die Pflanzen, aber sie sind doch ein Teil meiner recht häufigen guten Laune.


    Wobei mein Garten im Augenblick aussieht wie Sau. Der letzte Sturm - Friederike - hat mein recht neues Gewächshaus nicht nur umgeblasen, sondern gleich komplett vernichtet. Aber ich habe mir schon einen Klügelskerl gefischt, der alle Aluteile mitnahm. Die ganzen ( vorher herumfliegenden) Plastikscheiben ruhen jetzt in einem Bündel hinter dem Haus. Also, ganz so chaotisch wie noch vor einem Monat ist es nicht mehr. ;)
    Ich erzählte schon an anderer Stelle, dass ich eine Zeit in Gartenforen schrieb. Unter anderem bin ich ( immer noch) Mitglied in Tauschgarten.de.
    Das ist ein sehr schönes Portal, in dem Pflanzen und Samen getauscht werden. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der Interesse an Pflanzentausch hat, aber Ihr müsst Euch beeilen, es wird vermutlich bald geschlossen.


    Jedenfalls, da habe ich heute Abend etwas sehr Schönes tauschen können, nämlich Knöllchen von Erdmandeln.


    Das Zeug heißt: Cyperus esculentus und ist ein Sauergras, ähnlich dem Zyperngras. Aber anders als dieses, wächst das Zeug im Garten. Es bildet unterirdische Rhizome mit äußerst gesunden, schlankmachenden Knöllchen.
    Die Dinger sind süß, schmecken wie Mandeln, die Spanier produzieren daraus seit Jahrhunderten(?) eine süße und berühmte Mandelmilch: Chufa.
    Das Angenehme ist: die Knöllchen sind Schlankmacher.
    Sie sind hochdosiert an Mineralien und keine Ahnung was, und sie sättigen extrem.
    Ich musste direkt an unsere Diskussion über das Zunehmen im Alter denken. Bei Dir Rosenblatt und Brigitte, hätten sie in Eurem milden Klima auch bessere Möglichkeiten sich zu verbreiten, als bei mir, in der im Winter sehr frostigen Warburger Börde.


    Ich bin eigentlich nicht jemand, der sich von neuen Internet-Spezialitäten begeistern lässt. Chiasamen und Gojibeeren sind also schlichtweg ( und Gottseidank) völlig an mir vorbei gegangen. Aber auf süß schmeckende Erdmandeln, die noch dazu schlankmachen sollen, habe ich Lust!


    Ich füge ein paar links an, damit Ihr seht, um was es sich handelt:
    https://www.mein-schoener-gart…n/gemuese/erdmandel-14571
    https://www.regenbogenkreis.de…liche-hilfe-beim-abnehmen
    http://www.biothemen.de/Qualit…rn_huelse/erdmandeln.html


    Also: ich werde das Zeug jetzt anbauen und dann hoffentlich im nächsten Jahr auch Knöllchen abgeben können. ;)


    Lieben Gruß,
    Angeli



    Noch eins, im Nachtrag: Auch mit dem weißen Zeug "Kokosöl" habe ich tatsächlich gute Erfahrungen gemacht. Als ich damit anfing, gab es das kaum erst zu kaufen. Ich folgte der Empfehlung einer Frau (Dr.), die ihren demenzkranken Mann damit behandelte. Meine Mutter hat tatsächlich unter so etwas simplen wie Kokosöl wieder angefangen handschriftlich zu schreiben. Das konnte sie vorher lange, lange Zeit nicht mehr.
    Gut, ihre Mitteilungen waren nur kurz, und auch nicht wirklich zielgerichtet.
    Sie schreib zum Beispiel an mich auf einen Zettel:
    "Liebes Kind, wenn du gleich kommst, bin ich nicht da. Ich bin zu meiner Tochter Angelika gegangen. Mama"
    Also, sie schrieb an MICH ( Angelika) dass sie bei mir sei.
    Aber immerhin: sie schrieb wieder!

  • Guten Morgen Geli,


    das ist ja spannend und ich warte dann, bis Du tauschen kannst mit Deiner neuen Zucht.


    Bei mir wächst auch nicht Alles so toll weil der grösste Teil des Gartens schattig ist, lediglich der Vorgarten käme dann für dieses edle Pflänzchen in Frage.


    Funkien und Farne fühlen sich bei mir wohl und Kräuter, die man eigentlich nicht so im Garten haben will wie Brennessel und Giersch, aber- die werden dann gegessen :) und sind lecker.


    Liebe Grüssle und viel Erfolg mit dem Anbau


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Liebe Geli, ich wünsch dir auch viel Glück beim Garteln. Von Erdmandeln hab ich schon gehört und gelesen.
    Leider habe ich keine Pflanzen zum Tauschen. Ich wohne ja auf einer Endmoräne, der Münchner Schotterebene, und die ist auch nicht so sehr fruchtbar. Die natürliche Humusschicht ist da recht dünn und schattig ist mein Garten leider auch noch. Aber ich ziehe trotzdem allerlei Gemüse- eher experimentell als erfolgreich. Seit ich ein Tomatengewächshaus habe, gedeihen wenigstens die.

    :g03: liche Grüße
    Irmi


    Es muß sich alles ändern, damit alles so bleibt wie es ist.(Guiseppe Tomasi di Lampedusa ) :hi2:  

  • Dieses Thema enthält 42 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.