Anton433 - vorher "wilczekal1987": Pflege der Eltern - was kostet dies

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 18 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Anton433 - vorher "wilczekal1987": Pflege der Eltern - was kostet dies

    Hallo,

    Ich will mich rechtzeitig mit dem Thema "Pflege der Eltern" beschäftigen.

    Ich verdiene 6.000€ netto und meine Frau 1.000€ netto. Zudem gibt es 190€ Kindergeld.
    Geplant ist ein weiteres Kind also Gesamteinkommen ca. 7.500€.

    Wor wollen uns ein Haus kaufen.
    Dies würde uns über 23 Jahre ca. 3.000€ im Monat kosten.
    Wir können uns das leisten allerdings Weiss ich ja nicht was mit den Eltern mal ist, daher folgende Frage: (Bitte nicht auf das Thema Hausbau eingehen mir geht es nur um das Pflegethema - danke :-))

    Was wird ca. die Belastung im Alter mit den Eltern. Ich habe eine mutter und meine Frau einen Vater und eine mutter.

    Meine Mutter: Kleine Rente
    Ihre Mutter: kleine Rente plus Wittwer Rente
    Ihr Vater: gute Rente (geschieden)

    Jetzt wollte ich wissen was mich ungefähr erwartet. Hab dann mit Haus ca. Kosten von

    3.000€ Haus
    500€ rücklagen
    250€ Nebenkosten
    500€ versicherungen
    500€ Lebenskosten
    750€ Urlaube
    Rest geht drauf für Sonstiges, etc.

    Was wird uns ca. Erwarten?!
    Ich Weiss das kann man bestimmt nicht sagen, da es von der Pflegestufe abhängt aber ca.

    Können Sie mir das Haus dann nehmen?
    Danke für eurer Feedback.
  • Hallo,
    ich heiße Dich hier im Forum willkommen.
    Sicher gibt es kompetentere Mitglieder, die Dir eine erste Antwort geben können!
    Durch die Pflegeversicherung ist ein Teil der Kosten, die bei Pfegebedürftigkeit und Betreuungsnotwendigkeit entstehen, gedeckt, aber, es ist nie eine Vollkaskoversicherung. Dennoch sollte niemand so eingeschränkt werden, nicht sich selbst und seine Familie absichern zu können.
    Aber - das können sicher andere besser beurteilen und ggf. raten.

    Auf guten Austausch,
    viele Grüße
    Magdalena
    "Rumgeschubst, wie eine alte Schachtel Wachsmalstifte; aber die leuchtenden Farben habe ich mir immer bewahrt!" (Zitat aus: "Gottlos", K. Slaughter)
  • Hallo,

    herzlich Willkommen!

    Da das hier der Vorstellungsbereich ist, wäre es schön, erst mal etwas mehr über euch zu erfahren, als eure finanzielle Situation.
    Wie alt seit ihr?
    Wie alt die Eltern bzw. Schwiegereltern?
    Gibt es gesundheitliche Vorbelastungen in der Familie, dass du dir jetzt (ich nehme mal an du bist noch recht jung) schon Gedanken machst, wie es finanziell mal wird.

    Ich glaube nicht, dass dir hier jemand in Zahlen sagen kann, was die Pflege in xyz Jahren kosten wird. Keiner weiß, welche Änderungen im Pflegegesetz noch kommen. Keiner weiß, ob es später überhaupt noch Geld gibt usw.

    So weit ich weiß sollte jetzt ein Pflegefall bei euch eintreten und das Pflegegeld nicht ausreichen und es müsste ein Sozialamt eintreten, würden sie bei deinem doch recht hohen Einkommen an die Tür klopfen. Sollte euer Haus dann schon stehen, zählt das zum Schonvermögen so lange ihr das selbst bewohnt.



    Liebe Grüße Ines
    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen.