Buch-Tipp: Patient ohne Verfügung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buch-Tipp: Patient ohne Verfügung

      Heute möchte ich Ihnen meine Rezension zum Bestseller „Patient ohne Verfügung“ empfehlen. Der Autor und Palliativmediziner Matthias Thöns bringt es, wie kein anderer auf den Punkt, wie mit Medizin Geld gemacht wird und warum eine Patientenverfügung so wichtig ist. Die Rezension finden Sie unter dem folgenden Link: fachbuchrezension.de Hinweis: Am 29.06.17 um 20:00 Uhr werde […] Weiterlesen: pflegeberatung-aachen.de/buch-tipp-patient-ohne-verfuegung/
      Wer ich bin, erfahrt Ihr hier :arrow: klick und auch hier: Klick!
    • "Denn irgendwann müssen auch Ärzte akzeptieren, dass sie nichts mehr tun können. Manchmal muss man es ihnen sagen, dass nicht mehr Untersuchungen und Behandlungen im Mittelpunkt stehen sollen, sondern das Lindern von Symptomen wie Angst, Atemnot und Schmerzen."

      Oft würde ich mir wünschen, daß Untersuchungen und Behandlungen in den Mittelpunkt gestellt würden, wenn der Patient noch recht weit entfernt vom Abgrüßen ist.

      Vermutlich liegt's hier auch am Geld - Stichworte: Fallpauschale, Budget, ...

      Schickt mal jemanden mit 4 Sachen gleichzeitig in's KH... (aber die 4 Einweisungen werden dann doch nicht angenommen)


      Gruß, snase