AngieZ ist Pflegefachkraft mit Palliativweiterbildung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 13 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • AngieZ ist Pflegefachkraft mit Palliativweiterbildung

    Hallo zusammen, ich bin die Angela aus Leichlingen, bin 44 Jahre alt und habe zwei fast erwachsene Kinder. Ich bin seit 12 Jahren im ambulanten Pflegedienst tätig. Bereits im alter von jungen 12 Jahren habe ich an den Schulfreien Wochenenden (damals noch alle 14 Tage Samstags Schule in BaWü) ehrenamtlich im Alten und Pflegeheim gearbeitet. Der Festeinstieg war dann mit 17 Jahren, wo ich auch die Ausbildung zur Altenpflege machte. Mit 25 wurde ich Mutter und war dann erst mal paar Jahre in Kinderpause. Nach dem Wiedereinstieg habe ich die palliative Weiterbildung gemacht und in dem Bereich 6 Jahre gearbeitet. Mein Herz und die Sorge galt schon immer den pflegenden Angehörigen. Was Ihr leistet ist ein wahrer Kraftakt und mit keinem Geld zu bezahlen.
  • Sorge um pflegende Angehörige

    Hallo,ich bin die Angela 44 Jahre alt ,ex. Altenpflegerin und über 20 Jahre im Beruf.
    Ich mache mir schon lange Gedanken über die Situation der pflegenden Angehörigen und Ihrer eigenen Gesunderhaltung. Ich erlebe es immer wieder wie sie während oder nach dieser höchst Anspruchsvollen Aufgabe selbst erkranken. Viele Kranke könnten gut mal 1-2 Stunden alleine bleiben damit der pflegende Angehörige Zeit für sich und seine Bedürfnisse hat----sooooo wichtig! Zeit für soziale Kontakte, Vorsorgetermine, eigene Interessen etc. Einfach Zeit um Kraft zu tanken .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AngieZ ()