Sohn stirbt unbemerkt und pflegebedürftige Mutter bleibt zurück - beide tot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 9 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    • Sohn stirbt unbemerkt und pflegebedürftige Mutter bleibt zurück - beide tot

      Traunstein. Ein Mehrfamileinhaus. Ein Sohn, eine hochbetagte, pflegebedürftige Mutter.

      Der Sohn pflegt seine Mutter. Jeden Tag nimmt er die Post aus seinem Briefkasten - wenn welche kommt.

      Nach vielen Tagen sammelt sich Post in diesem Briefkasten an. Die Nachbarn stutzen.
      Dann, als der Briefkasten überquillt, nimmt sich einer ein Herz und ruft die Hausverwaltung an: "Da stimmt was nicht."

      Tatsächlich. Es stimmt was nicht. Der Sohn ist eines natürlichen Todes gestorben. Schon vor einiger Zeit. Unbemerkt.

      Die Mutter blieb durch den Tod des Sohnes über längere Zeit unversorgt. Sie stirbt auch.
      Keines natürlichen Todes, sondern daran, dass sich niemand mehr um sie gekümmert hat.

      Das passierte in Deutschland. Vor kurzem. In einem Mehrfamilienhaus. Umgeben von Menschen - Nachbarn.

      Heute gelesen. Ich denke:
      Wie kann das sein?
      Da stimmt was nicht!
      Wer ich bin, erfahrt Ihr hier :arrow: klick und auch hier: Klick!