Ich (Marie, 44 Jahre) pflege meine Großmutter (98 Jahre)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Ich (Marie, 44 Jahre) pflege meine Großmutter (98 Jahre)

    Liebe Mitglieder,
    ich bin heute auf der Suche nach Austauschmöglichkeiten auf dieses Forum gestoßen. Mein Name ist Marie, ich bin 44 Jahre alt und pflege meine 98 jährige Großmutter bei uns zu Hause. Bis vor einem Jahr lebte sie alleine in ihrer kleinen Wohnung. Ende 2014 häuften sich dann Stürze und sie kam mehrere Male nicht mehr alleine aus dem Bett. Im Februar 2015 ist sie dann im Hausflur ausgerutscht und hat sich zwei Lendenwirbel gebrochen. Im Anschluss an Krankenhaus und Reha kam sie nicht mehr alleine zurecht und lebt nun seit Mai 2015 bei mir.
    Ich wünsche mir Tipps, Austausch und liebe Menschen, die eine Pflegesituation nachvollziehen können.

    Herzliche Grüße,
    Marie
  • Vielen Dank für die liebe Begrüßung!
    Ich habe Hilfe - alleine ginge es auch gar nicht. Meine Großmutter hat neben dem kaputten Rücken, starke Arthrose in den Hüft- und Kniegelenken (deshalb zu Hause damals die Stürze und das nicht aufstehen können) und war in ihrem Leben noch nie ein "Leichtgewicht" (das meine ich liebevoll, aber es macht Pflege anstrengender). Mein Mann und meine beiden Töchter (12 und 14 Jahre) helfen mir, wobei die Kinder natürlich nur sehr eingeschränkt helfen können. Am Vormittag, wenn ich arbeite betreut eine Nachbarin meine Großmutter und zwei Mal in der Woche kommt der Pflegedienst, um sie zu duschen. Ansonsten stemme ich die meiste Pflege alleine, was mich in der letzten Zeit immer mehr Kraft kostet. Oma wird steifer und benötigt mittlerweile bei fast allen Bewegungen Unterstützung.
    Aber ich möchte gar nicht sofort anfangen zu jammern. Ich liebe meine Großmutter sehr und kümmere mich gerne um sie.