carekonzept pflegeberatung
  • Liebe @Heike,


    heute müssten Deine Ohren sehr geklingelt haben!
    Meine Mutter hat ein wenig in Deinem Buch "Recht i. d. Pflege und im Gesundheitswesen" gelesen und ist ganz begeistert.
    Während des ganzen Mittagessens hat sie Dein Loblied gesungen.
    Es hat ihr noch kein Buch bzw. Artikel zu diesem Thema so gut gefallen, wie Deins. Du schreibst genau so, dass sie weiß wovon die Rede ist und das in einfachen klaren Worten und ohne viel Drumherum.


    Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich bisher nur einmal die Überschriften überflogen habe! Aber jetzt werde ich mich doch ein wenig mehr damit beschäftigen, um mit meiner Mutter mitreden zu können :)


    Ich soll Dir viele liebe Grüße von ihr ausrichten. "Endlich eine Frau, die weiß wovon sie spricht!" , hat sie immer wieder gesagt. :)


    Vielen Dank, nicht nur für Dein Buch, sondern auch für dieses Forum.


    Ganz herzliche Grüße
    Ute

  • Liebe @Ute0101,
     :red: vielen Dank für Dein Lob. - Oder besser: die Weitergabe des Lobs Deiner Mutter. :red:


    Ich freue mich, wenn das Buch gut verständlich ist. Das war ja auch ein Ziel. (Vor allem freut mich aber, dass ich damit bei Deiner Mutter, die ich ja nun vom Lesen und auch Hören kenne, so einen guten Eindruck mache. :) )
    Zu Deiner Beruhigung: Du musst es gar nicht ganz lesen. Es ist auch als Nachschlagewerk gedacht. Das heißt, wenn Du eine entsprechende Frage zu einem im Buch behandelten Thema hast, dann schlag die Antwort einfach nach. :smi:


    Liebe Grüße
    Heike

  • Hallöchen,


    also ich bin auch davon begeistert, dass Utes Mutter <3 sich für das Thema und das Buch interessiert.


    @Liebe Heike,


    gibt es dann für das nächste Jahr und die Änderungen eine Neuauflage??? Hoffentlich--weil schon jetzt blicken viele Betroffene nicht mehr wirklich durch wann sich genau etwas ändern und vor allem, was genau und wie.


    Liebe Grüssle


    Brigitte

    geb20.gifNimm die Dinge an, die Du nicht ändern kannst
    Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr


    Startseite - So bin ich
    Verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern- eine Tochter mit Down-Syndrom. ein Sohn mit schwerer Mehrfachbehinderung



    TUT2008.jpg

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.