Thorben kümmert sich um seinen Vater und sucht Austausch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 31 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Thorben kümmert sich um seinen Vater und sucht Austausch

    Hallo,

    ich bin 33 und sorge mit meiner Mutter für meinen Vater.
    Die alltägliche Situation ist für uns alle sehr belastend, zunehmend immer mehr.
    Ich würde gerne in Kontakt kommen mit Menschen, die diese Situation kennen
    und ihre Erfahrungen teilen möchten, aber ehrlich gesagt vielleicht auch gegenwärtig in der Lage sind
    etwas mehr zu geben als zu zehmen.
    Danke fürs Lesen!
  • Hallo Thorben,

    Sei herzlich willkommen hier. Du wirst hier auf jeden Fall Leute finden die deine Situation gut kennen und nachvollziehen können.
    Magst du uns sagen um welche Erkrankung es dich bei deinem Vater handelt?

    Liebe Grüße
    Matilda
    Wer niemals geliebt hat, hat auch niemals gelebt.
  • Hallo Matilda,
    vielen Dank für die nette Nachricht. Es sind leider mehrere, von Herzinsuffizienz, Parkinson und Krebs (so weit hoffentlich unter Kontrolle) um die wichtigsten zu nennen.
    Insgesamt eben ein Zustand (100% schwer behindert, PS2), der den Alltag doch recht stark belastet und auf hohem Stresslevel hält, da eigentlich ständig irgendwie, irgendwo wieder etwas "los ist".
    So gesehen kommt eben vor allem auch die wechselseitige psychische Belastung für alle oft als das Schlimmste dazu, insbesondere weil "Otto-Normal-Mensch" oftmals davon nichts versteht und nicht einen Funken Einfühlungsvermögen hat ("Du bist viel zu negativ..."). So steht man dann alleine da und hofft, dass irgendwo vlt doch jemand was versteht.